Radarfalle in der 30er Zone – Worauf muss ich mich einstellen?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Egal ob eine Geschwindigkeitsüberschreitung in der 30er- oder 50er-Zone auftrat – bei beiden Vergehen gelten die Vorgaben für zu schnelles Fahren innerorts. In der Bußgeldtabelle finden Sie alle wichtigen Fakten aus dem Bußgeldkatalog 30er Zone: Was Sie bei welcher Geschwindigkeitsüberschreitung an Bußgeldern zahlen, welche Punkte fällig werden und wann ein Fahrverbot bei Geschwindigkeitsüberschreitungen droht. Sie können auch unseren Bußgeldrechner verwenden, um die Konsequenzen einer Geschwindigkeitsüberschreitung in der 30er Zone zu ermitteln.

Bußgeldrechner bei Geschwindigkeitsverstößen in einer 30er Zone

Bußgeldtabelle 30er Zone

Kosten, Punkte und Fahrverbote:

Um so viel haben Sie die erlaubte Höchstgeschwindigkeit in der 30er Zone überschritten:Bußgeld in EuroPunkteFahrverbot
≤ 10 km/h15nein
11-15 km/h25nein
16-20 km/h35nein
21-25 km/h801 Punktnein
26-30 km/h1001 Punktnein
31-40 km/h1602 Punkte1 Monat
41-50 km/h2002 Punkte1 Monat
51-60 km/h2802 Punkte2 Monate
61-70 km/h4802 Punkte3 Monate
≥ 71 km/h6802 Punkte3 Monate

Gründe für die 30er Zone

Verkehrsschild 30er Zone

Verkehrsschild für eine 30er Zone

Es gibt verschiedene Gründe, eine Tempo 30 Zone einzurichten. Die Drosselung der Geschwindigkeit aller durchfahrenden Autos auf höchstens 30 km/h hat nämlich einige positive Effekte. Eine Tempo 30 Zone ist oft in Wohngebieten zu finden. Hier würde die Anwohner sich aufgrund der Lärms, der durch schnell vorbeibrausende Autos entsteht, sicher nicht sehr wohlfühlen. Ein Auto mit einer Geschwindigkeit von 30 km/h ist jedoch bei weitem leiser als eines mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h. Zudem gibt es bei geringeren Geschwindigkeiten weniger Unfälle, was gerade in Wohngebieten mit vielen Familien und Kindern ein sinnvoller Grund für die Einrichtung einer Tempo-30-Zone ist. Häufig findet man eine 30er Zone auch im direkten Umfeld von Schulen; eine Drosselung der Geschwindigkeit sorgt hier dafür, dass die ABC-Schützen ihren Schulweg ohne Gefahren bewältigen können.

Der Aufprall eines Menschen auf ein Auto, das mit 30 km/h unterwegs war, ist mit einer Wahrscheinlichkeit von unter 50 % aber immer noch tödlich! Das Fahren in einer Tempo 30 Zone entbindet Autofahrer daher natürlich nicht von der Beachtung von Verkehrsrecht und vor allem der StVO. Vorsichtig fahren ist bei jeder Geschwindigkeit notwendig.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt einer 30er Zone ist natürlich auch die Verminderung von gesundheitsschädlichen Emissionen, die bei hohen Geschwindigkeiten verstärkt auftreten. Auch dieser Punkt steigert in Wohngebieten die Lebensqualität von Einwohnern. Zudem zeigten Studien, dass der Verkehrsfluss in Ortschaften, in denen es eine 30er Zone gibt, eine bessere Qualität hat als dort, wo diese Regulierung des Verkehrs nicht stattfindet.

Erst seit 1983 gibt es Tempo 30 Zonen

Ein Fahrer in einer Tempo 30 Zone

Ein Fahrer in einer Tempo 30 Zone

Dennoch ist die 30er Zone im Verkehrsrecht noch nicht allzu lange verankert. Es gibt in Deutschland seit den 1980er Jahren immer wieder Gemeinden, die eine 30er Zone einrichten. Die erste 30er Zone wurde im Jahr 1983 in Buxtehude installiert. Gesetzlich beruft man sich bei der Einrichtung von Tempo-30-Zonen auf § 45 der StVO.

Geschwindigkeitsüberschreitung 30er Zone

Der Beginn einer 30er Zone wird durch das entsprechende Verkehrsschild angezeigt, und auch das Ende der Tempo-30-Zone gibt dem Autofahrer ein Schild preis. Achtung: innerhalb der Zone muss es zwischendurch keine weiteren Zeichen geben, die dem Fahrer die 30er Zone signalisieren! Und auch nach dem Abbiegen auf eine Seitenstraße gilt eine Tempobegrenzung auf 30 km/h.

Hier unterscheidet sich das Verkehrsschild für die 30er Zone von dem von einer vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit (Zeichen 274) von 30 km/h. Dieses Zeichen gilt nach dem Abbiegen in andere Straßen nämlich nicht mehr. Die 30er Zone gilt jedoch über ein größeren Bereich, und alle Seitenstraßen sind in die Regelung eingeschlossen, selbst wenn es dort keine weiteren Zeichen gibt.

Innerhalb der 30er Zone gelten natürlich die normalen Regelungen gemäß Verkehrsrecht und StVO – und die Begrenzung der Geschwindigkeit auf gemächliche 30 km/h. Die Vorteile hierfür haben wir Ihnen oben bereits dargelegt. Doch wer in einer 30er Zone geblitzt wurde, macht sich sicher Gedanken darüber, wie der Bußgeldbescheid aussehen wird, der die Autofahrer nach einer Verkehrsordnungswidrigkeit verfolgen wird.

In 30er Zone geblitzt – was tun?

Stadtverkehr in einer 30er Zone

Stadtverkehr in einer 30er Zone

Autofahrern, die zu schnell in der 30er Zone unterwegs waren, können wir zur Beruhigung sagen, dass in einer 30er Zone keine besondere Bußgeldtabelle gilt, sondern die Strafen für eine Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts anfallen. Jedoch können auch bei Geschwindigkeitsüberschreitungen innerhalb von Ortschaften die Strafen sehr hoch ausfallen, bis hin zu einem mehrmonatigen Fahrverbot, einem Bußgeld von 680 Euro und 2 Punkten in Flensburg, die erst nach 5 Jahren verjähren werden.

Probieren Sie am besten gleich einmal unseren Bußgeldrechner aus, und ermitteln Sie die Höhe der zu erwartenden Sanktionen laut Bußgeldtabelle. Wer bespielweise 50 km/h in einer 30er Zone fuhr, für den bleibt es bei einem Bußgeld von 35 Euro. Wer dagegen 60 km/h in der 30er Zone fährt, muss schon 100 Euro Bußgeld bezahlen, dazu kommt 1 Punkt. Um diese hohen Bußgelder zu vermeiden, sollten Autofahrer beim Anblick des Zeichens „Beginn der 30er Zone“ penibel auf ihren Tacho achten.

Wer dennoch in einer 30er Zone geblitzt wurde, sollte den Bußgeldbescheid nicht ohne weiteres hinnehmen und auf jeden Fall Akteneinsicht beantragen, um das Beweisfoto zu prüfen. In vielen Fällen war die Messung der Geschwindigkeit in der 30er Zone fehlerhaft, und dann kann sich ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid auf jeden Fall lohnen.

Parken in 30er Zone

Generell ist es nicht verboten, in einer Tempo 30 Zone zu parken. Da inzwischen in sehr vielen Städten und Wohngebieten eine 30er Zone eingerichtet wurde, wäre es schlichtweg auch gar nicht möglich, das Parken dort zu verbieten, denn schließlich benötigen Autofahrer einen Abstellplatz für ihre Fahrzeuge. Beim Parken in der 30er Zone gelten die normalen Vorschriften zum Parken. Falls ein Schild das Parken verbietet, gilt ein Parkverbot. Nur dann ist es verboten, in einer 30er Zone zu parken. Mit der Drosselung der Höchstgeschwindigkeit hat dies aber nichts zu tun.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

{ 87 Kommentare… add one }

  • Michele September 8, 2015, 2:40 am

    3:00 Uhr Nachts innerorts (50kmh) wurde von der Polizei eine Geschwindigkeit von 105kmh gemessen. Ich bin noch in der Probezeit und und habe in der Letzten Zeit paar Falschparker Busen bekommen. Mit was muss ich rechnen ? Bitte um Hilfe 🙁

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net September 14, 2015, 8:35 am

      Hallo Michele,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts von 51 bis 60 km/h können ein Bußgeld in Höhe von 280 Euro, 2 Punkte in Flensburg und ein zweimonatiges Fahrverbot erhoben werden. Darüber hinaus kann die Teilnahme an einem Aufbauseminar und die Verlängerung der Probezeit um zwei weitere Jahre drohen.

      Genaueres können Sie dem Bußgeldbescheid entnehmen.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Nora Oktober 8, 2015, 8:26 am

    Ich bin in einer angeblichen 30iger-Zone geblitzt worden.
    Kurz zur Situation: Ich bin nach einem Kreisverkehr in eine weiterführende Straße gefahren. Es ist nirgends ein Schild zu Geschwindigkeitsregelung zu sehen, also habe ich auf 50 km/h beschleunigt. Da kam schon der Blitzer. Woher soll ich als Ortsfremder wissen wie lange sich eine 30iger Zone zieht? Lohnt es sich in Widerspruch zu gehen?
    Vielen Dank schon mal für eine Antwort.

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Oktober 12, 2015, 8:57 am

      Hallo Nora,

      die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h ist in der Regel stets durch Beschilderung ausgewiesen. Nach jeder Kreuzung und Einmündung steht dann meist erneut ein Schild. Eine Tempo-30-Zone wird u.a. mit neuer Geschwindigkeitsbegrenzung beendet oder aber durch das Verkehrszeichen „Ende der Tempo-30-Zone“. Diese Regelungen sind in allen Bundesländern gleich.

      Ob sich ein Einspruch in diesem Falle lohnt, kann hier nicht eindeutig geklärt werden.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Sven Oktober 14, 2015, 5:47 pm

    Hallo bin heute in einer 30er Zone mit ca. 59Kmh geblitzt worden. Gibt es spezielle Regelung nach denen die Entfernung vom Blitzeraufbau zum Verkehrsschild geregelt ist?

    Danke im voraus.

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Oktober 19, 2015, 7:52 am

      Hallo Sven,

      die Entfernung zwischen Verkehrszeichen und Blitzer ist in der Regel als Empfehlung an die Messbeamten zu verstehen. Sie variiert von Bundesland zu Bundesland zwischen vagen Angaben, 75 Metern bis hin zu 200 Metern. Innerhalb von Tempo-30-Zonen darf die Entfernung wesentlich geringer sein.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

    • Steve Aribas Juni 29, 2016, 8:41 pm

      Sie sollten in Zukunft sich Gedanken machen warum es solche Zonen gibt. Ich persönlich liebe schnelle Autos und zügiges fahren. Nur sollte man wissen wo man sich ein solches Fahrverhalten sich leisten kann. Ich wohne in einer 30er Zone die zu 90% zu schnell befahren wird. Ich habe ein kleines Kind und null Toleranz zu ein solches Fahrverhalten. Ich muss jeden Tag bangen wenn wir die Strasse überqueren. Welcher Grund liegt für Ihr zu schnelles Fahrverhalten vor? Wieso wird immer nach was erwartet mich gefragt? Stehen Sie ihrem Regelverstoss wie ein Mann entgegen. Wer auf andere keine Rücksicht nimmt dem sollte der Staat direkt den Lappen entziehen. Mal 10 km/h zu schnell okay…. ist vielleicht nachvollziehbar….aber weit darüber sollte anderst geandet werden. Denken Sie doch einfach mal darüber nach…..wie wäre es wenn es ( Gott beware) Ihr Kind betrifft was so einem zum Opfer fällt…..Ich appelliere einfach nur an den gesunden Menschenverstand. Ich verbleibe trotz einer gewissen Wut im Bauch mit freundlichen Grüßen

  • Ivan Oktober 16, 2015, 9:24 am

    Habe eine kurze Frage, wurde in einem Mietwagwn auf ser A8 mit 125 in einer 100 Zone geblitzt, dies geschah vor über 2 wochen (noch keinen Brief oder Busgeld erhalten).

    Heute zusätslich in einer 30er zone mit 42 geblitzt. Da ich im Aussendienst bin wolte ich wissen (egal wie die kosten aussehen) OB mir ein Fahrverbot auflauert? Danke LG

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Oktober 19, 2015, 7:19 am

      Hallo Ivan,

      in der Regel wird in einem solchen Fall kein Fahrverbot verhängt. Letztlich liegt dies aber stets im Ermessen der Behörden.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • michail d. November 1, 2015, 12:27 pm

    Hallo ich habe da eine frage ich bin in diesem jahr mit über 26 km/ h geblitzt wordren vor ein paar wochen dann ausserorts mit 31 zu schnell die Behörde hat Führeschein verbot ausgesprochen. ich gebe meinen Führeschein im dezember ab für eine woche ab.
    jetzt habe ich tempo 30 übersehen habe vlt 30 zu viel gehabt .was erwartet mich jetzt. führescheinentzug.
    ich bin service techniker und mache bis 8000 km im monat ich brauche schon meinen führerschein. danke im vorraus

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net November 2, 2015, 8:05 am

      Hallo Michail,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung zwischen 26 und 30 km/h innerorts können ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro und ein Punkt in Flensburg folgen. Ein Fahrverbot ist in der Regel nicht vorgesehen. Ein einmonatiges Fahrverbot kann folgen, wenn Sie innerhalb von 12 Monaten nach Rechtskraft eines Geschwindigkeitsverstoßes von 26 km/h und mehr erneut mit 26 km/h oder mehr Übertretung auffällig werden. Sie gelten in diesem Falle als Wiederholungstäter:

      http://www.geschwindigkeitsueberschreitung.net/wiederholungstaeter/

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Gerhard November 4, 2015, 4:40 pm

    Habe innerorts in 30er zone nach Toleranz Abzug 61 km also 31 zu schnell gefahren. Was kann ich tun ?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net November 9, 2015, 8:48 am

      Hallo Gerhard,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 31 km/h innerorts können eine Geldbuße in Höhe von 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot erhoben werden. Sie können jederzeit gegen einen Bußgeldbescheid innerhalb der 14-Tage-Frist Einspruch erheben. Über die Erfolgsaussichten kann hier jedoch nichts gesagt werden, da an dieser Stelle keine Rechtsberatung zulässig ist.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Matteo November 18, 2015, 9:21 am

    Hallo
    Meine Probezeit endet im Juli 2016.
    Gestern bin ich aber leider geblitzt worden . Ich kenne das Tempolimit der Straße nicht da die Straße nicht deutlich gekennzeichnet war . Ich weiß dass ich ca . Max 45 gefahren bin . Wenn wir vom schlimmsten Fall ausgehen bin ich in einer 30er Zone 45 gefahren . Was erwartet mich als noch probezeitler?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net November 23, 2015, 9:09 am

      Hallo Matteo,

      wenn Sie von einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 15 km/h innerorts ausgehen, dann erwartet Sie ein Bußgeld von 25 €.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Daniel Dezember 5, 2015, 5:12 pm

    hallo kurze frage
    wurde mit ca. geschätzten 30 km/h zu schnell in der 30er Zone von einem mobilen blitzer von der gegenüberliegenden Straßenseite geblitzt.

    ist dies zulässig und lohnt es sich wegen beschriebener situation einspruch einzulegen?

    danke

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Dezember 7, 2015, 8:23 am

      Hallo Daniel,

      bei dieser Frage müssten Sie sich an einen Rechtsanwalt wenden. Da wir bei dem weiteren Verfahren keine Empfehlung oder Rechtsberatung geben dürfen.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • MS Dezember 7, 2015, 8:34 am

    Hi,
    Ich habe seit 6 Monaten einen CZ-Führerschein und darf auch damit in Deutschland fahren. Wurde vor 2 Wochen in einer 30 Zone geblitzt. Bin mir nicht sicher wie schnell ich gefahren bin,aber ich denke zwischen 55-65Km/h
    Was glaubt ihr was auf mich zukommen wird? Bin ja in Flensburg nicht gemeldet. Würde mich auf weitere Infos freuen,danke

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Dezember 7, 2015, 9:25 am

      Hallo MS,

      je nachdem wie schnell Sie nun tatsächlich gefahren sind, kann Ihnen trotzdem ein hohes Bußgeld drohen und es wird nichtsdestotrotz auch ein Punktekonto in Flensburg für Sie eingerichtet.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Paul Dezember 7, 2015, 10:39 am

    Hallo.was ist wenn meine Frau mit einen Ausländischen Führerschein (der ist noch gültig in Deutschland) gefahren ist und in 30er zone mit 50 geblitzt wurde.bekommt sie ganz normale strafe oder muss sie damit rechen dass sie in Deutschland keinen Führerschein erweben darf

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Dezember 14, 2015, 7:19 am

      Hallo Paul,

      Ihre Frau wird auch wenn Sie einen ausländischen Führerschein hat, eine normale Strafe nach dem deutschen Verkehrsrecht bekommen. Also je nachdem entscheidet sich, dass ein Bußgeld oder im schlimmsten Fall Punkte in Flensburg fällig sind.
      Das hängt auch davon ab, ob es das erste Vergehen war.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Sergej Dezember 11, 2015, 12:24 pm

    Meine frau ist in krefeld zone 30 mit 37kmh geblitz worden.meine frage ist das strafbar?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Dezember 14, 2015, 7:29 am

      Hallo Sergej,

      in der Tat wird dieses Vergehen mit einem Bußgeld belegt. Nach Toleranzabzug wird es aber in Ihrem Fall nicht mehr als eine Geldbuße sein.
      In einer 30er Zone wird es bei unter 10 km/h zu schnell gefahren vermutlich ein Bußgeld von bis zu 15 Euro geben.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Marcel Dezember 26, 2015, 6:08 am

    Hallo Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

    Ich wurde am 1. Weihnachtsfeiertag in einer 30er Zone, mit einer Geschwindigkeit von ca. 48 km/h geblitzt, welche von Montag bis Freitag von 7-17 Uhr gilt. Zählen diese Angaben auch an Feiertagen und mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen? Ich befinde mich noch in der Probezeit und dies ist mein erstes Vergehen.

    LG
    Marcel

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Dezember 28, 2015, 10:36 am

      Hallo Marcel,

      die Geschwindigkeitsvorgaben gelten genauso an Feiertagen. In Ihrem Fall könnte Ihnen also ein Bußgeld von 25 Euro drohen.

      Ihr Team von geschwindigkeitsüberschreitung.net

  • jihane Dezember 29, 2015, 3:28 pm

    hallo, ich bin in einer 30 Zone mit 34 Km/h geblitzt worden. ich bin noch in der Probezeit. ist das strafbar?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Januar 4, 2016, 7:39 am

      Hallo Jihane,

      bei Ihrer gefahrenen Geschwindigkeit, trotz Probezeit, wird Sie ein Bußgeld von ca. 15 € erwarten.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsüberschreitung.net

  • katsche Januar 6, 2016, 10:58 am

    Hallo wurde heute mit ca. 60 kmh in einer 30 Zone geblitzt, habe zur Zeit ein Leihauto. Wiviel Toleranz geht ab und was erwartet mich. Muss ich der Werkstatt bescheid sagen dass ich mit ihrem Auto geblitzt wurde. Gruss Katsche

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Januar 11, 2016, 7:50 am

      Hallo Katsche,

      es werden 3 km/h Toleranz abgezogen. Vermutlich erwartet Sie ein Bußgeld von ca. 100 € und 1 Punkt in Flensburg.
      Es wäre gut, wenn Sie das in der Werkstatt mitteilen.

      Ihr Team von geschwindigkeitsüberschreitung.net

  • Hakim Januar 13, 2016, 6:24 am

    Hallo
    ich da mal eine Frage und zwar gestern wurde mein cousing geblitzt in 30 Zone mit etwa 15 kmh zu schnell
    Aber er wohnt in Ausland
    Was kommt auf mich zu
    Danke im Voraus

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Januar 18, 2016, 7:41 am

      Hallo Hakim,

      trotz des Fakt dass er im Ausland wohnt, kommt ein Bußgeld mit 25 € auf Sie zu.

      Ihr Team von geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Shahin Januar 17, 2016, 11:00 am

    Hi,
    Ich wurde Mitte November 2015 in einer 30er Zone geblitzt,aber bis heute habe ich keinen Schreiben erhalten! Kann es sein das da evtl etwas schief gelaufen ist? Normalerweise bekommt man innerhalb von 4 Wochen einen Bußgeldbescheid

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Januar 18, 2016, 7:30 am

      Hallo Shahin,

      der Bußgeldbescheid kann auch noch drei Monate nach dem Verstoß bei Ihnen eintreffen. Eine Verzögerung ist daher nicht unüblich.

      Ihr Team von geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Fabsl Januar 18, 2016, 3:54 pm

    Hallo,

    ich wurde in einem Baustellenbereich innerorts gelasert, wo normalerweise 50km/h erlaubt sind. Ich vermute, dass aufgrund der Baustelle nur 30km/h erlaubt waren, jedoch vor der Baustelle nur ein Tempo-30-Schild aufgestellt wurde.

    Lohnt es sich, Einspruch zu erheben, wenn nur einmal auf das Tempo 30 hingewiesen wird, wo sonst Tempo 50 sind?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Januar 25, 2016, 7:42 am

      Hallo Fabsl,

      diesbezüglich müssten Sie sich an einen Fachanwalt wenden. Da keine Rechtsberatung oder eine Empfehlung bei uns möglich ist, was auf ihre Frage zutrifft, wäre es besser, dass Sie daher einen Anwalt zu Rate ziehen.
      Ihr Team von geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • vanessa Januar 25, 2016, 12:40 pm

    Hallo eine frage mit was kann ich rechnen wenn ich einen Unfall gebaut habe und rechts vor links missachtet habe ?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Februar 1, 2016, 7:44 am

      Hallo Vanessa,

      wenn Sie die Vorfahrtsregeln missachtet haben und dabei ein Unfall mit Sachbeschädigung entstanden ist, wird ein Bußgeld von 120 Euro und 1 Punkt in Flensburg drohen.

      Ihr Team von geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Andreas Jans Februar 18, 2016, 6:54 pm

    hallo ich bin heute in einer 30er zone geblitzt worden mit 51 bis 55 genau kann ich es nicht sagen so in der geschwindikeit müste es gewesen sein zusätzlich bin ich noch in der probezeit hab zk 1jahr und 3monate probezeit
    was kann mir alles passieren (inerorts)

    mfg andreas

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Februar 22, 2016, 7:40 am

      Hallo Andreas,

      wenn Sie über 21 km/h zu schnell gefahren sind, erwartet Sie ein Bußgeld von 80 Euro sowie ein Punkt in Flensburg. Da es sich um einen A- Verstoß handelt würde sich Ihre Probezeit um zwei Jahre verlängern und Sie müssten ein Aufbauseminar besuchen.
      Stellt sich nach Abzug der Toleranz eine Überschreitung von 20 km/h oder weniger heraus, müssen Sie ein Bußgeld von 35 Euro bezahlen.

      Ihr Team von geschwindigkeitsuberschreitung.net

  • Dani Februar 19, 2016, 4:05 pm

    Ich bin vor einen Monat in di 30 Zone geblizt worden morgens um 2 Uhr, weil ich einen Notfall hatte (Krankes kind) und habe versucht so schnell wie möglich ins Krankenhaus zu fahren. Gibt es Ausnahmen oder muss die strafe Bußen.

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Februar 22, 2016, 7:42 am

      Hallo Dani,

      generell gelten auch bei einem Notfall die Verkehrsvorschriften. Nur wenn Sie nachweisen können, dass Sie durch die Geschwindigkeitsüberschreitung ein Leben retten konnten, entfällt die Strafe. Das müsste im Zweifelsfall ein Arzt bescheinigen.

      Ihr Team von geschwindigkeitsuberschreitung.net

  • Josef Februar 21, 2016, 11:28 am

    Ich wurde in einer 30kmh zone mit 53 geblitzt und bin noch in der probezeit welche auswirkung kann das haben

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Februar 22, 2016, 7:57 am

      Hallo Josef,

      nach Abzug der Toleranz handelt es sich um eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 20 km/h. Sie erwartet ein Bußgeld von 35 Euro. Ist die Toleranz bei den 53 km/h schon abgezogen, erwartet Sie ein Bußgeld von 80 Euro und ein Punkt in Flensburg. Die Probezeit würde sich um zwei Jahre verlängern und Sie müssten ein Aufbauseminar besuchen.

      Ihr Team von geschwindigkeitsuberschreitung.net

  • Seda67 Februar 26, 2016, 12:37 pm

    Hallo,
    ich wurde in der 30er Zone mit ca. 50-55 km/h geblitzt und das während ich ein anderes Auto überholt habe. Mit was müsste ich rechnen? Andererseits stelle ich mir die Frage ob man überhaupt in die diagonale Blitzen kann?
    Viele Grüße

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Februar 29, 2016, 7:47 am

      Hallo Seda67,

      generell ist es technisch möglich in die Diagonale zu blitzen. Für die Geschwindigkeitsüberschreitung würde Sie ein Bußgeld von 80 Euro und ein Punkt in Flensburg erwarten.

      Ihr Team von geschwindigkeitsuberschreitung.net

  • Cyrill Februar 28, 2016, 9:08 pm

    Ich wurde heute mit ca 42-46 geblitzt in einer 50er Zone, die zuerst 30 Lärmschutz 22-6 war und dann 30 Lärmschutz generell. Hat das als Schweizer Auswirkungen? Weil in der Schweiz wäre dies eine Busse von 250.- Fr. (11-15 zu viel) bzw ab 16 zu viel sogar eine Anzeige (Lizenzentzug)

    Vielen Dank im Voraus

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Februar 29, 2016, 8:04 am

      Hallo Cyrill,

      wenn der Verstoß in Deutschland erfolgt ist, werden Sie von der deutschen Bußgeldstelle dafür belangt.

      Ihr Team von geschwindigkeitsuberschreitung.net

  • sdnjfdsjfn März 1, 2016, 8:03 pm

    Hallo
    Ich würde im November mit 26zu schnell geblitzt in einer 30er Zone,und würde vor 2Wochen auch mit min 26 oder mehr geblitzt allerdings ausserorts auf einer schnellstraße.Was hatt das für folgen?Danke

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net März 7, 2016, 7:38 am

      Hallo sdnjfdsjfn,

      wenn Sie innerhalb eines Jahres die Geschwindigkeit zweimal um 26 km/h oder mehr überschreiten, so gelten Sie als Wiederholungstäter. Es droht ein Fahrverbot für einen Monat.

      Ihr Team von geschwindigkeitsuberschreitung.net

  • Nina März 24, 2016, 10:36 am

    Wurde am Bahnübergang außerorts geblitzt, erlaubt waren 30, ich hatte 80 drauf.. was erwartet mich? Probezeit seit 2 Jahren beendet, nur einmal geblitzt, da war ich 10 zu schnell.

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net März 29, 2016, 6:21 am

      Hallo Nina,

      Sie erhalten 2 Punkte in Flensburg, ein Bußgeld von 160 Euro und einen Monat Fahrverbot.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Stefanie April 19, 2016, 11:01 am

    habe seid 2 oktober 2015 meinen führerschein bin gerade leider gottes geblitz worden in einer 30zonen bin ich 49 50 gefahren . was erwartet mich bekomm ich ein fahrverbot 🙁 es war an einer grundschule danke im vorraus

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net April 25, 2016, 6:50 am

      Hallo Stefanie,

      Sie erwartet ein Bußgeld in Höhe von 35 Euro. Ein Fahrverbot müssen Sie nicht befürchten.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Dimi April 22, 2016, 1:26 pm

    Bin mit 51 in 30 Zone geblitzt worden war auch mit Handy am reden was kann passieren dar man 2 vergehen Belangen
    Danke für eure Hilfe

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net April 25, 2016, 6:43 am

      Hallo Dimi,

      für das Handy am Steuer erwartet Sie ein Bußgeld von 60 Euro und ein Punkt in Flensburg. Die Geschwindigkeitsüberschreitung zieht ein Bußgeld von 80 Euro und ein weiterer Punkt in Flensburg.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Salas Mai 6, 2016, 8:18 pm

    ich bin 21 km zu schnell auf eine schtrecke die am tags über 50 km beträg ..aber ab 22 uhr nur 30 km tempolimt wegen lärmschutz womit muss ich rechnen? ..
    Vielen dank

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Mai 9, 2016, 6:05 am

      Hallo Salas,

      nach Abzug der Toleranz haben Sie die Geschwindigkeit um 18 km/h übertreten. Sie erwartet ein Bußgeld von 35 Euro.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Erich Mai 12, 2016, 12:39 pm

    Ich fuhr hinter einem anderen PKW, dann kam ein Ortsschild, gleich dahinter eine Verkehrsinsel um die man sich kurvig herumschlängeln musste und dann ein „Höchstgeschwindigkeit 30 km/h“ Schild. Und „zack“ der Blitzer. Ich war so überrascht, weil ich ihn aufgrund des vorausfahrenden Autos ja gar nicht gesehen hatte. Geblitzt mit 41 km/h abzüglich 3, es wird mir also eine Geschwindigkeit von 38 km/h vorgeworfen, Verwarnungsgeld 15 Euro. Etwa 200 – 300 m weiter ist die Straße zuende und man muss nach links oder rechts in die Ortsdurchfahrtsstraße abbiegen.
    1. Ich bin mir gar nicht sicher, ob wirklich ich den Blitzer ausgelöst habe. Kann es sein, dass der Blitzer vom Vordermann ausgelöst wurde und ich „der Doofe“ bin? Ein Beweisfoto liegt dem Bescheid nicht bei. Habe ich ein Recht, dieses anzufordern?
    2. An der Straße, wo das 30er Schild steht, gibt es nur 3 Häuser! Muss es nicht eine besondere Begründung geben, warum ein Straßenabschnitt auf Tempo 30 gedrosselt wird? Die Ortsdurchfahrtsstraße, auf die man danach abbiegen muss, war noch vor ca. 2 Jahren eine Bundesstraße mit reichlich Verkehr. Jetzt gibt es eine Umgehungsstraße und durch das kleine Bauerndorf fährt kaum mehr jemand. Ich nehme an, dass das 30er-Schild noch aus der früheren Zeit stammt (damals machte die Geschwindiggkeitsdrosselung kurz vor dem Befahren der Bundesstraße wegen Rückstaugefahr auch Sinn) und nach Eröffnung der Umgehung einfach nicht entfernt wurde. Und jetzt werden die paar hundert Meter zum Abzocken benutzt. Kann man sich dagegen nicht wehren?

    Bin für jeden Hinweis dankbar!
    Grüße

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Mai 17, 2016, 7:00 am

      Hallo Erich,

      Sie können bei der Bußgeldstelle das Foto als Beweismittel anfordern. Eine 30er-Zone kann durch díe zuständigen Behörden verhängt werden. So lange diese ausgeschildert ist, können Sie nicht dagegen vorgehen. Da wir keine Rechtsberatung anbieten können, sollten Sie sich gegebenenfalls an einen Anwalt wenden.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Giuseppina Mai 25, 2016, 11:21 am

    Ich bin vor 2 Monat in die 30 Zone geblizt worden mit 25/km zu schnell. Ich hatte einen Notfall (Schwester hatte sich verletzt) und habe versucht so schnell wie möglich ins Krankenhaus zu fahren. Hab den 30er Schild komplett übersehen, dachte das wär ein 50er Zone. War am nächsten Tag mit meiner Schwester beim Hausarzt, die Hausärztin würde mir auch einen Attest schreiben wenn nötig. Nur habe nichts vom Krankenhaus, Bescheinigung oder so. Ich bin leider noch in der Probezeit.

    Denken Sie ich könnte das so begründen?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Mai 30, 2016, 6:28 am

      Hallo Giuseppina,

      eine begründete Geschwindigkeitsüberschreitung ist nur möglich, wenn Leib und Leben in Gefahr sind. In Ihrem Fall bräuchten Sie eine Bescheinigung vom Krankenhaus, dass Ihre Schwester ohne den Eingriff im Krankenhaus gestorben wäre. Diese Begründung würde also nicht anerkannt werden.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Dennis Juni 29, 2016, 6:06 am

    Hallo ich wurde in einer 30iger Zone geblitzt. Ich dachte dort wäre 50 und bin auch mit 50 oder etwas weniger gefahren, weil ich nicht wusste das dort 30 war. Nun bin ich heute an der gleichen Stelle wieder Vorbeigefahren und habe das 30iger Schild gesehen. Es war aber ziemlich nahe hinter dem Ortsschild weswegen ich es nicht gesehen habe. Lohnt es sich Daten Einspruch zu erheben wenn es sich herausstellt das es mehr als 21km/h waren?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Juli 4, 2016, 6:27 am

      Hallo Dennis,

      da wir keine Rechtsberatung bieten können und auch die Gegebenheiten vor Ort nicht kennen, können wir leider keine Einschätzung zu dem Sachverhalt abgeben.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Martin Juli 12, 2016, 10:16 am

    Hallo,

    ich bin heute in einer 30er Zone mit ca 45 km/h geblitzt worden. Da ich mich in der Probezeit befinde und vor ca 3 Monaten bereits mit 10 km/h zu schnell geblitzt wurde wollte ich mich erkundigen ob ich mit weiteren Konsequenzen außer einem Bußgeld rechnen muss?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Juli 18, 2016, 6:26 am

      Hallo Martin,

      in der Probezeit müssen Sie erst bei einer Geschwindigkeitüberschreitung von 20 km/h oder mehr mit weiteren Konsequenzen rechnen.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Kati August 4, 2016, 6:50 pm

    Ich wurde außerorts in einer 30 Zone mit 31 km/h zuviel geblitzt. Mit was muss ich denn nun rechnen?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net August 8, 2016, 6:17 am

      Hallo Kati,

      nach Abzug der Toleranz handelt es sich um eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 28 km/h. Diese wird mit einem Bußgeld von 80 Euro und einem Punkt in Flensburg sanktioniert.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Sabrina September 9, 2016, 1:20 pm

    Eine Freundin wurde in der 30er Zone mit 65 kmh gelasert und ist noch in der Probezeit. Sehe ich es richtig, dass das1-Monatige Fahrverbot definitiv ausgesprochen wird und dann zusätzlich eventuell das Aufbauseminar angeordnet wird?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net September 12, 2016, 7:01 am

      Hallo Sabrina,

      ja, in diesem Fall wird ein einmonatiges Fahrverbot verhängt. Zusätzlich muss Ihre Freundin an einem Aufbauseminar teilnehmen und die Probezeit verlängert sich um zwei Jahre.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Leonie September 17, 2016, 5:59 am

    Mich hats mit 58kmh (Toleranz bereits abgezogen) in einer 30er Zone erwischt.
    Allerdings gelten die vorgegebenen 30kmh nur zwischen 22-6:00Uhr (Lärmschutz).
    Darauf wurde auf einem seperaten Schild hingewiesen, hinter dem Ortseinfahrtsschild. Direkt dahinter war der Blitzer und für mich war die Situation überhaupt nicht ersichtlich. Gibt es in so einem Fall evlt. eine Milderung?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net September 19, 2016, 6:09 am

      Hallo Leonie,

      leider können wir keine Rechtsberatung anbieten. Dies kann nur ein Anwalt.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Sandra Oktober 17, 2016, 10:40 am

    Eine Frage:
    Wir sind gestern nacht mit Blindarmverdacht mit unserem Kind in die Klinik gefahren.
    Mein Mann ist mit über 60 in einer 30er Zone geblitzt worden.
    Kann man auf Gnade hoffen, wenn man den Klinikbrief vorlegt?
    Danke!

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Oktober 25, 2016, 6:31 am

      Hallo Sandra,

      Sie können versuchen, der Bußgeldstelle diesen Fall zu erläutern. Allerdings sind die Chancen auf Erfolg nicht sehr hoch einzuschätzen.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Albert Oktober 18, 2016, 12:52 pm

    Ich wurde in 30 zone mit 44 km/h geblitz . Aber ich bin noch in Probezeit mit was kann ich rechnen

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Oktober 25, 2016, 6:24 am

      Hallo Albert,

      Sie erhalten ein Bußgeld in Höhe von 25 Euro.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Marcus Oktober 19, 2016, 11:07 am

    Hallo ich wurde mit 57 kmh geblitzt (nach Abzug) auf einer zeitlich begrenzten 30er Strecke diese gilt von 6-18 Uhr ich wurde allerdings 5:30 geblitzt? Mir werden trotzdem 27 kmh Überschreitung vorgeworfen obwohl es außerhalb dieser Zeit war. Ist das Rechtens oder sollte ich Widerspruch einlegen?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Oktober 25, 2016, 6:23 am

      Hallo Marcus,

      leider können wir keine Rechtsberatung anbieten, dies kann nur ein Anwalt.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Lunayo November 30, 2016, 10:29 am

    Ich hab noch probezeit und wurde mit Toleranz abzug bei 30er zone mit 45kmh geblizt.
    Gibt es eine probezeit verlängerung?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Dezember 5, 2016, 7:26 am

      Hallo Lunayo,
      Geschwindigskeitsüberschreitungen in der Probezeit stellen immer A-Verstöße dar. Sie werden jedoch erst ab 21 km/h zu viel mit probezeitrelevanten Maßnahmen geahndet. Sie müssen deshalb mit einer solchen Konsequenz nicht rechnen. Ihnen wird jedoch vermutlich ein Verwarngeld in Höhe von 25 Euro verordnet.
      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Andreas Dezember 28, 2016, 5:31 pm

    Liebes Team, bin am 2. Weihnachtsfeiertag in einer 30iger Zone mit 49 km/h unterwegs gewesen. Unter dem Schild stand ein Zusatz: Mo-Fr 6-18:00. Da ja Feiertag war habe das Schild als nicht bindend angenommen, was offensichtlich ein Fehler war, dem Auslösen des Standblitzers nach zu urteilen.
    Gibt es eine Chance den Bussgeldbescheid anzufechten? ( den ich jedoch noch nicht zugeschickt bekam)
    Freundliche Grüße

    Andreas

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Februar 9, 2017, 7:41 am

      Hallo Andreas,

      leider dürfen wir keine Rechtsberatung anbieten. Eine Einschätzung Ihrer Einspruchschancen kann ein Anwalt vornehmen.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Yusuf Januar 19, 2017, 4:46 pm

    Ich bin in der Probezeit in einer 30er Zone mit 58 kmh geblitzt worden (Toleranz nicht abgezogen). Mit was muss ich rechnen?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Februar 9, 2017, 9:11 am

      Hallo,

      Ihnen droht ein Bußgeld von 80 Euro, ein Punkt in Flensburg, die Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre sowie die Anordnung zur Teilnahme an einem Aufbauseminar.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Luca März 26, 2017, 10:34 am

    Hallo an alle habe mal eine Frage bin in einer 30 Zone geblitzt worden der Bescheid Kamm das es mit Toleranz 62 km/h gefahren bin machte die Angaben das ich der Fahrer war jetzt knap 3-4 monate später Kamm jetzt der entgültige Bescheid . Wobei ich zuvor anrief und frage da ich angewiesen bin auf meinen Führerschein in der Arbeit ob mann es klären könne mit mehr Bußgeld ohne Fahrverbot dann würde mir die Aussage gegeben das ich das schrieftlich von meiner Firma zufügen solle das tat ich und jetzt im Bescheid bekomme ich ein Bußgeld von ca 385 Euro und auch trotz allem ein varverbot aber kein Wort mit von einem Punkt in Flensburg ! was ich nicht verstehe da überall im Bußgeldkatalogen das Bußgeld berechnet wird mit 160 Euro lohnt es sich in diesem Fall Einspruch einzuglegen oder mich n einen Anwalt zu wenden ? Vielen Dank im Voraus Luca

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net März 30, 2017, 8:15 am

      Hallo Luca,

      leider dürfen wir keine Rechtsberatung geben. Es empfiehlt sich in diesem Fall dringend, einen Anwalt einzuschalten.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Jens April 6, 2017, 8:30 pm

    Ich wurde heute 2 mal innerhalb von 30 min an ein und demselben Blitzer in der Zone 30 erwischt.
    Beim ersten mal 45 und beim zweiten mal 55.

    Mit was muss ich, dank meiner Gedankenlosigkeit rechnen?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net April 13, 2017, 6:29 am

      Hallo Jens,
      mit Hilfe unseres Bußgeldrechners zu Beginn dieses Ratgebers können Sie die Sanktionen leicht selbst ermitteln.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

Neuen Kommentar verfassen