Tiere im Auto

Bußgeldkatalog für Tiere im Auto

VerstoßStrafePunkte
 Tiere sind nicht ausreichend gesichert 35 €
 …mit Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer 60 € 1
 …mit Sachbeschädigung 75 € 1
 Tiere ohne Begleitung auf die Straße gelassen
 …mit Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer 5 €
 …mit Sachbeschädigung 10 €

Tiere im Auto transportieren

Hunde oder Tiere im Auto transportieren nach StVO: Der Hundetransport im Auto sollte gemäß der Vorschriften ablaufen

Hunde oder Tiere im Auto transportieren nach StVO: Der Hundetransport im Auto sollte gemäß der Vorschriften ablaufen

Es gibt immer mehr Haushalte, in denen ein Tier zur Familie gehört. Viele Menschen möchten aus diesem Grund ungern ihr Haustier, wenn sie unterwegs sind, allzu oft allein zu Hause lassen. Ob auf Reisen, im Urlaub und wenn alltägliche Abläufe wie Einkäufe oder Tierarztbesuche anstehen: Es kann durchaus schon mal vorkommen, dass ein Haustier eine Zeit lang im Auto mitfährt. Daher stellen sich viele Haustierbesitzer die Frage, wie der Transport von Hund und Katze am sichersten abläuft und worauf nach Verkehrsrecht und Bußgeldkatalog geachtet werden muss.

Um ein Tier im Auto zu transportieren und auf Reisen mitzuführen, gelten in einigen EU-Ländern spezielle Einreisebestimmungen. Diese sollten eingehalten werden, damit Ihnen ein Bußgeld erspart bleibt und der Urlaub nicht durch ein Bußgeldbescheid verdorben wird.

Sofern alle Vorschriften laut Verkehrsrecht zum Transport der Tiere im Auto eingehalten werden, dürfte der Fahrt mit Ihrem Vierbeiner nichts mehr im Wege stehen. Die dazugehörigen Regeln und weitere hilfreiche Informationen finden Sie in dem folgenden Ratgeber.

Einreisebestimmungen für Tiere im Auto

Es gibt verschiedene Einreisebeschränkungen für Tiere in den unterschiedlichen Ländern. Dabei sollte auf die Anzahl der mitgeführten Tiere im Auto geachtet werden. Bei einer privaten und nicht gewerblichen Reise dürfen nicht mehr als fünf Tiere im Straßenverkehr mitgenommen werden.

Bevor eine Reise mit Ihrem Haustier angetreten wird, empfiehlt sich vorher immer der Besuch beim Tierarzt. Bei der Einfuhr von Tieren in fremde Länder werden an den Grenzen Kontrollen durchgeführt. Hierbei ist es wichtig, einen aktuellen „Europäischen Heimtierausweis“ zu besitzen, welcher Auskunft über die Impfungen des Tieres gibt.

Dieser Ausweis gilt zumindest innerhalb von Europa als entsprechende Grundlage für eine rechtmäßige Einfuhr der Tiere. Diese Bescheinigung inklusive der Impfung erhalten Sie bei einem Tierarzt. Es bietet sich an, sich vorher zu informieren, gegen welche Krankheiten das Tier geimpft werden muss und welcher Tierarzt dafür eine Berechtigung besitzt.

Da der Ausweis korrekt und vollständig ausgefüllt werden muss, sollten diese Informationen im Heimtierausweis nicht fehlen:

  • Der Nachweis über eine Tollwutimpfung
  • Die Registernummer des Tieres

Bei einem Hundetransport und der Einfuhr in andere Länder können noch gesonderte Regeln auf Sie zukommen. So haben zum Beispiel manche Länder eine Leinen- oder Maulkorb-Pflicht oder ein Gesetz zur dringend nötigen Haftpflichtversicherung der Tiere. Seit 2011 sollten Haustiere auch durch einen Mikrochip gekennzeichnet sein.

Tiere im Auto transportieren: Beachten Sie vor der Fahrt alles für eine Katzen- und Hundesicherheit im Auto

Tiere im Auto transportieren: Beachten Sie vor der Fahrt alles für eine Katzen- und Hundesicherheit im Auto

Vor jeder längeren Reise mit Ihrem Tier ins Ausland, ist es besser, wenn Sie sich vorher beim Auswärtigen Amt (zum Beispiel auf der Internetseite) über die Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes informieren. Insbesondere im Hinblick auf die Mitnahme von den Tieren im Auto.

Was passiert wenn die Einreisebestimmungen für die Tiere nicht eingehalten werden?

In jedem Fall sollten die oben genannten Bedingungen für die Einfuhr eingehalten und die Nachweise erbracht werden, andernfalls dürfen Sie die Tiere im Auto nicht mitnehmen. Wenn Sie die Regeln nicht beherzigen, können die Folgen fatal sein. Wenn Ihnen die passenden Ausweise für Ihr Tier fehlen, können Sie damit rechnen, dass Ihnen an der Grenze die Einreise verweigert wird.

Achtung: Wenn eine Tollwutimpfung fehlt und dies als Bedrohung der Gesundheit des Landes empfunden wird, kann im schlimmsten Fall ihr Tier in Quarantäne genommen oder sogar eingeschläfert werden.

Tiere im Auto: Tipps zum richtigen Transport

Jeder, der Hunde oder eine Katze im Auto transportieren möchte, sollte Rücksicht auf die Tiere nehmen und gemäß der Sicherheit ausreichend Vorkehrungen für die Fahrt treffen. Wenn ein Hundetransport im Auto stattfinden soll, ist zu berücksichtigen, dass das Tier auch während der Autofahrt einige Pausen braucht, zum Beispiel zum Gassi gehen oder um gefüttert zu werden.

Die richtige Planung zur Unterbringung der Tiere im Auto ist gerade bei der Fahrt auf der Autobahn besonders wichtig. Sollte eine Sicherheitsgefahr bestehen, weil Sie Ihren Hund im Auto nicht sichern, wird ein Bußgeld von 75 € und im äußersten Fall ein Punkt in Flensburg nach der StVO fällig.

Ein kleiner Tipp für den Transport der Tiere im Auto: Sie können versuchen Ihrem Tier die Angst vor der Autofahrt zu nehmen. Viele Hunde und auch Katzen scheuen sich vor der beengten Fahrt, dadurch wird beispielsweise eine Hundesicherung und der Hundetransport im Auto besonders kompliziert. Halten Sie am besten ein paar Leckerlis für die Reise bereit. Beruhigen Sie das Tier durch Ihre Stimme und Streicheleinheiten vor der Fahrt und vermitteln Sie dadurch, dass es keinen Anlass gibt Angst zu haben.

Sicherheitsvorrichtungen für den Transport: Gibt es eine Anschnallpflicht für Hunde?

Hund im Auto transportieren nach dem Gesetz: Hunde im Kofferraum zu transportieren, ist möglich, sollte aber gesichert ablaufen

Hund im Auto transportieren nach dem Gesetz: Hunde im Kofferraum zu transportieren, ist möglich, sollte aber gesichert ablaufen

Wenn Sie sich fragen, ob Sie Ihren Hund im Auto anschnallen müssen, lässt sich sagen, dass dazu (genauso wie für eine Katze) keine Pflicht besteht. Nichtsdestotrotz sollten Sie bestimmte Sicherheitsvorkehrungen einplanen.

Zum Transport für die Tiere im Auto gibt es unterschiedliche Utensilien zu erwerben. Am bekanntesten ist wohl die Transportbox (Box, meist aus Plastik für Haustiere) und das Hundegitter, welche ins Auto gestellt oder montiert werden können. Es gibt allerdings auch einen Hunde-Autositz oder einen speziellen Sicherheitsgurt für Tiere.

Welche Möglichkeit Sie davon wählen, ist Ihnen und den speziellen Bedürfnissen Ihres Tieres überlassen. Auf jeden Fall sollten Sie aber eine Methode zur Sicherung der Tiere wählen, da dies ansonsten ein Verkehrsverstoß ist und ein Bußgeld droht.

Einen Hund im Auto können Sie, sofern dieser gesichert ist, problemlos mitnehmen. Beachten Sie auch bei dem Transport von einem Hund im Kofferraum, dass bestenfalls ein Gitter angebracht wird. Bei starkem Bremsen kann es passieren, dass sonst Ihr vierbeiniger Freund und Sie selbst zu Schaden kommen.

Was schreibt der Bußgeldkatalog zum Transport von Tieren im Auto?

Nach § 22 und § 23 der StVO fallen Tiere im Auto unter den Begriff der Ladung. Dabei besagt Paragraph 22 der Straßenverkehrsordnung, wie die Ladung im Auto gesichert werden soll. Demnach müssen bei einer Vollbremsung die Tiere so gesichert sein, dass sie sich kaum oder nur minimal danach vom Platz weg bewegen.

Laut Paragraph 23 der StVO sind Fahrer eines Fahrzeugs dazu verpflichtet, darauf zu achten, dass die Ladung oder die Tiere, ihre Sicht und Gehör nicht einschränken.

Bei der Nicht-Einhaltung zum ordnungsgemäßen Transport der Tiere im Auto, würde andernfalls nach der oben genannten Tabelle des Bußgeldkatalogs, eine Geldstrafe von 35 € drohen. Dies steigert sich, sobald eine Gefährdung von anderen Personen besteht oder ein Unfall durch den Verkehrsverstoß entsteht.

{ 2 Kommentare… add one }
  • Mirja Juli 7, 2016, 10:06 am

    Guten Tag,
    wird die A27 komplett außerorts gewertet? Ich habe jetzt gehört, das die A27 Vahr-Sebaldsbrück als innerorts gewertet wird. Stimmt das? Tempolimit ist dort 120. Können Sie mir bitte weiterhelfen. Liebe Grüße

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Juli 11, 2016, 7:09 am

      Hallo Mirja,

      leider ist es uns nicht möglich, die Gegebenheiten vor Ort zu prüfen, sodass keine Aussage zu dem Sachverhalt getroffen werden kann.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

Neuen Kommentar verfassen