Radarfalle in der 30er Zone – Worauf muss ich mich einstellen?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Egal ob eine Geschwindigkeitsüberschreitung in der 30er- oder 50er-Zone auftrat – bei beiden Vergehen gelten die Vorgaben für zu schnelles Fahren innerorts. In der Bußgeldtabelle finden Sie alle wichtigen Fakten aus dem Bußgeldkatalog 30er Zone: Was Sie bei welcher Geschwindigkeitsüberschreitung an Bußgeldern zahlen, welche Punkte fällig werden und wann ein Fahrverbot bei Geschwindigkeitsüberschreitungen droht. Sie können auch unseren Bußgeldrechner verwenden, um die Konsequenzen einer Geschwindigkeitsüberschreitung in der 30er Zone zu ermitteln.

Bußgeldrechner bei Geschwindigkeitsverstößen in einer 30er Zone

Bußgeldtabelle 30er Zone

Kosten, Punkte und Fahrverbote:

Um so viel haben Sie die erlaubte Höchst­geschwindig­keit in der 30er Zone über­schritten:Bußgeld in EuroPunkteFahrverbot
≤ 10 km/h15nein
11-15 km/h25nein
16-20 km/h35nein
21-25 km/h801 Punktnein
26-30 km/h1001 Punktnein
31-40 km/h1602 Punkte1 Monat
41-50 km/h2002 Punkte1 Monat
51-60 km/h2802 Punkte2 Monate
61-70 km/h4802 Punkte3 Monate
≥ 71 km/h6802 Punkte3 Monate

Gründe für die 30er Zone

Verkehrsschild 30er Zone

Verkehrsschild für eine 30er Zone

Es gibt verschiedene Gründe, eine Tempo 30 Zone einzurichten. Die Drosselung der Geschwindigkeit aller durchfahrenden Autos auf höchstens 30 km/h hat nämlich einige positive Effekte. Eine Tempo 30 Zone ist oft in Wohngebieten zu finden. Hier würde die Anwohner sich aufgrund der Lärms, der durch schnell vorbeibrausende Autos entsteht, sicher nicht sehr wohlfühlen. Ein Auto mit einer Geschwindigkeit von 30 km/h ist jedoch bei weitem leiser als eines mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h. Zudem gibt es bei geringeren Geschwindigkeiten weniger Unfälle, was gerade in Wohngebieten mit vielen Familien und Kindern ein sinnvoller Grund für die Einrichtung einer Tempo-30-Zone ist. Häufig findet man eine 30er Zone auch im direkten Umfeld von Schulen; eine Drosselung der Geschwindigkeit sorgt hier dafür, dass die ABC-Schützen ihren Schulweg ohne Gefahren bewältigen können.

Der Aufprall eines Menschen auf ein Auto, das mit 30 km/h unterwegs war, ist mit einer Wahrscheinlichkeit von unter 50 % aber immer noch tödlich! Das Fahren in einer Tempo 30 Zone entbindet Autofahrer daher natürlich nicht von der Beachtung von Verkehrsrecht und vor allem der StVO. Vorsichtig fahren ist bei jeder Geschwindigkeit notwendig.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt einer 30er Zone ist natürlich auch die Verminderung von gesundheitsschädlichen Emissionen, die bei hohen Geschwindigkeiten verstärkt auftreten. Auch dieser Punkt steigert in Wohngebieten die Lebensqualität von Einwohnern. Zudem zeigten Studien, dass der Verkehrsfluss in Ortschaften, in denen es eine 30er Zone gibt, eine bessere Qualität hat als dort, wo diese Regulierung des Verkehrs nicht stattfindet.

Erst seit 1983 gibt es Tempo 30 Zonen

Ein Fahrer in einer Tempo 30 Zone

Ein Fahrer in einer Tempo 30 Zone

Dennoch ist die 30er Zone im Verkehrsrecht noch nicht allzu lange verankert. Es gibt in Deutschland seit den 1980er Jahren immer wieder Gemeinden, die eine 30er Zone einrichten. Die erste 30er Zone wurde im Jahr 1983 in Buxtehude installiert. Gesetzlich beruft man sich bei der Einrichtung von Tempo-30-Zonen auf § 45 der StVO.

Geschwindigkeitsüberschreitung 30er Zone

Der Beginn einer 30er Zone wird durch das entsprechende Verkehrsschild angezeigt, und auch das Ende der Tempo-30-Zone gibt dem Autofahrer ein Schild preis. Achtung: innerhalb der Zone muss es zwischendurch keine weiteren Zeichen geben, die dem Fahrer die 30er Zone signalisieren! Und auch nach dem Abbiegen auf eine Seitenstraße gilt eine Tempobegrenzung auf 30 km/h.

Hier unterscheidet sich das Verkehrsschild für die 30er Zone von dem von einer vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit (Zeichen 274) von 30 km/h. Dieses Zeichen gilt nach dem Abbiegen in andere Straßen nämlich nicht mehr. Die 30er Zone gilt jedoch über ein größeren Bereich, und alle Seitenstraßen sind in die Regelung eingeschlossen, selbst wenn es dort keine weiteren Zeichen gibt.

Innerhalb der 30er Zone gelten natürlich die normalen Regelungen gemäß Verkehrsrecht und StVO – und die Begrenzung der Geschwindigkeit auf gemächliche 30 km/h. Die Vorteile hierfür haben wir Ihnen oben bereits dargelegt. Doch wer in einer 30er Zone geblitzt wurde, macht sich sicher Gedanken darüber, wie der Bußgeldbescheid aussehen wird, der die Autofahrer nach einer Verkehrsordnungswidrigkeit verfolgen wird.

In 30er Zone geblitzt – was tun?

Stadtverkehr in einer 30er Zone

Stadtverkehr in einer 30er Zone

Autofahrern, die zu schnell in der 30er Zone unterwegs waren, können wir zur Beruhigung sagen, dass in einer 30er Zone keine besondere Bußgeldtabelle gilt, sondern die Strafen für eine Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts anfallen. Jedoch können auch bei Geschwindigkeitsüberschreitungen innerhalb von Ortschaften die Strafen sehr hoch ausfallen, bis hin zu einem mehrmonatigen Fahrverbot, einem Bußgeld von 680 Euro und 2 Punkten in Flensburg, die erst nach 5 Jahren verjähren werden.

Probieren Sie am besten gleich einmal unseren Bußgeldrechner aus, und ermitteln Sie die Höhe der zu erwartenden Sanktionen laut Bußgeldtabelle. Wer bespielweise 50 km/h in einer 30er Zone fuhr, für den bleibt es bei einem Bußgeld von 35 Euro. Wer dagegen 60 km/h in der 30er Zone fährt, muss schon 100 Euro Bußgeld bezahlen, dazu kommt 1 Punkt. Um diese hohen Bußgelder zu vermeiden, sollten Autofahrer beim Anblick des Zeichens “Beginn der 30er Zone” penibel auf ihren Tacho achten.

Wer dennoch in einer 30er Zone geblitzt wurde, sollte den Bußgeldbescheid nicht ohne weiteres hinnehmen und auf jeden Fall Akteneinsicht beantragen, um das Beweisfoto zu prüfen. In vielen Fällen war die Messung der Geschwindigkeit in der 30er Zone fehlerhaft, und dann kann sich ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid auf jeden Fall lohnen.

Parken in 30er Zone

Generell ist es nicht verboten, in einer Tempo 30 Zone zu parken. Da inzwischen in sehr vielen Städten und Wohngebieten eine 30er Zone eingerichtet wurde, wäre es schlichtweg auch gar nicht möglich, das Parken dort zu verbieten, denn schließlich benötigen Autofahrer einen Abstellplatz für ihre Fahrzeuge. Beim Parken in der 30er Zone gelten die normalen Vorschriften zum Parken. Falls ein Schild das Parken verbietet, gilt ein Parkverbot. Nur dann ist es verboten, in einer 30er Zone zu parken. Mit der Drosselung der Höchstgeschwindigkeit hat dies aber nichts zu tun.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,34 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 95 Kommentare… add one }
  • Yusuf Januar 19, 2017, 4:46 pm

    Ich bin in der Probezeit in einer 30er Zone mit 58 kmh geblitzt worden (Toleranz nicht abgezogen). Mit was muss ich rechnen?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Februar 9, 2017, 9:11 am

      Hallo,

      Ihnen droht ein Bußgeld von 80 Euro, ein Punkt in Flensburg, die Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre sowie die Anordnung zur Teilnahme an einem Aufbauseminar.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Luca März 26, 2017, 10:34 am

    Hallo an alle habe mal eine Frage bin in einer 30 Zone geblitzt worden der Bescheid Kamm das es mit Toleranz 62 km/h gefahren bin machte die Angaben das ich der Fahrer war jetzt knap 3-4 monate später Kamm jetzt der entgültige Bescheid . Wobei ich zuvor anrief und frage da ich angewiesen bin auf meinen Führerschein in der Arbeit ob mann es klären könne mit mehr Bußgeld ohne Fahrverbot dann würde mir die Aussage gegeben das ich das schrieftlich von meiner Firma zufügen solle das tat ich und jetzt im Bescheid bekomme ich ein Bußgeld von ca 385 Euro und auch trotz allem ein varverbot aber kein Wort mit von einem Punkt in Flensburg ! was ich nicht verstehe da überall im Bußgeldkatalogen das Bußgeld berechnet wird mit 160 Euro lohnt es sich in diesem Fall Einspruch einzuglegen oder mich n einen Anwalt zu wenden ? Vielen Dank im Voraus Luca

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net März 30, 2017, 8:15 am

      Hallo Luca,

      leider dürfen wir keine Rechtsberatung geben. Es empfiehlt sich in diesem Fall dringend, einen Anwalt einzuschalten.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Jens April 6, 2017, 8:30 pm

    Ich wurde heute 2 mal innerhalb von 30 min an ein und demselben Blitzer in der Zone 30 erwischt.
    Beim ersten mal 45 und beim zweiten mal 55.

    Mit was muss ich, dank meiner Gedankenlosigkeit rechnen?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net April 13, 2017, 6:29 am

      Hallo Jens,
      mit Hilfe unseres Bußgeldrechners zu Beginn dieses Ratgebers können Sie die Sanktionen leicht selbst ermitteln.

      Ihr Team von Geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Zübeyir September 30, 2017, 1:15 pm

    Hallo,
    wurde in 30er zone mit ca. 54 km/h geblitzt. Was erwartet mich an Bußgeld?
    Danke

    • geschwindigkeitsüberschreitung.net Oktober 9, 2017, 10:39 am

      Hallo Zübeyir,

      in der Regel wird dabei ein Bußgeld von 80 Euro plus Bearbeitungsgebühren und ein Punkt fällig.

      Das Team von geschwindigkeitsüberschreitung.net

  • Michaela August 28, 2018, 11:19 am

    Hallo. Ich wurde in einer 30er Zone innerorts mit 36km/h nach Abzug der Toleranz geblitzt.
    ALLERDINGS, stand auf einem Schild unter der 30 “werktags von 7.00 – 17.00 Uhr”.
    Es war ein Mittwoch, aber ein FEIERTAG! Wie verhält es sich hier, muss ich trotzdem zahlen?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Oktober 18, 2018, 11:26 am

      Hallo Michaela,

      gegebenenfalls kann ein Einspruch sinnvoll sein. Ein Anwalt wird Sie hinsichtlich der Erfolgsaussichten gerne beraten.

      Ihr Team von geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Tom Januar 17, 2019, 5:20 pm

    Hallo
    Ich habe gerade ein Brief von Verkehrsamt bekoomen mit schreiben, das ich in 30 Zone 61kmh gefahren bin
    Das heisst 31kmh schneller als was erlaubt ist ,
    Ich bin beruflich Kraftfahrer und arbeite bei einer Transport Firma,
    Meine Frage ist ,ob ich Fahrverbot auch für lkw bekomme oder nur für pkw

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net März 25, 2019, 10:53 am

      Hallo Tom,

      ein Fahrverbot gilt für alle Klassen.

      Ihr Team von geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Nils Mai 21, 2019, 4:17 pm

    Hallo
    ich wurde gerade mit meinem Moped (125ccm) in einer 20er Zone mit 37 geblitzt was habe ich nun zu erwarten?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Mai 27, 2019, 2:15 pm

      Hallo Nils,

      ob Sie einen Bußgeldbescheid bekommen, hängt davon ab, ob Sie nur von vorne oder auch von hinten geblitzt wurden, wodurch Ihr Kennzeichen erkennbar ist.

      Ihr Team von geschwindigkeitsueberschreitung.net

Neuen Kommentar verfassen