Ampelblitzer: Wenn an der roten Ampel geblitzt wird

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldtabelle: Rote Ampel

VergehenBußgeldPunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
Rote Ampel überfahren90 Euro1 Punkt
Rote Ampel überfahren, mit Gefährdung200 Euro2 Punkte1 MonatHier prüfen
Rote Ampel überfahren, mit Sach­beschädigung240 Euro2 Punkte1 MonatHier prüfen
Rote Ampel überfahren, die länger als 1 Sekunde Rot war200 Euro2 Punkte1 MonatHier prüfen
Rote Ampel überfahren, die länger als 1 Sekunde Rot war, mit Gefährdung320 Euro2 Punkte1 MonatHier prüfen
Rote Ampel überfahren, die länger als 1 Sekunde Rot war, mit Sach­beschädigung360 Euro2 Punkte1 MonatHier prüfen

Verstoß an einem Ampelblitzer kann Sie teuer zu stehen kommen.

Verstoß an einem Ampelblitzer kann Sie teuer zu stehen kommen.

Nicht nur vom Straßenrand oder von Brücken aus werden Blitzer verwendet, um Verkehrsverstöße zu dokumentieren. Auch Ampeln können mit den notwendigen Messinstrumenten ausgerüstete werden, um Verkehrssündern ihre Taten nachzuweisen.

Diese Ampelblitzer messen jedoch nicht die Geschwindigkeit der durchfahrenden Autos, sondern überprüfen die Disziplin der Fahrer an der roten Ampel. Auf der Grundlage der Bilder, die entstehen, wenn die rote Ampel ignoriert wird, kann dann ein Bußgeldbescheid erstellt werden.

Doch wann blitzt ein Ampelblitzer? Wird bei gelb auch schon geblitzt? Dieser Ratgeber soll Ihnen die Funktionen, die ein Blitzer in einer Ampel haben kann, näher bringen.

Wann springt der Ampelblitzer an

Die Kameras auf Ampeln, die der Verkehrsüberwachung dienen, können aus verschiedenen Gründen auslösen. Dabei kann zwischen zwei grundlegenden Situationen unterschieden werden. Denn der Ampelblitzer unterscheidet zwischen Rotlichtverstoß und dem Haltelinienverstoß.

Mögliche Verstöße für einen Ampelblitzer:

Technisch gesehen aktiviert sich der Blitzer, sobald die Ampel den Umschaltprozess beginnt. Die in der Straße verbauten Induktionsschleifen ermöglichen es dann, zu messen, ob ein Fahrzeug die Ampel passiert. Zeigt die Induktion eine entsprechende Übertretung an, wird die Kamera ausgelöst und der Verstoß aufgezeichnet.

Dabei wird mit dem Rotblitzer zweimal geblitzt. Das zweite Foto soll dabei helfen, zu bewerten, ob es sich um einen Rotlichtverstoß oder nur einen Haltelinienverstoß handelt. Das kann durch nur ein Bild nicht nachgewiesen werden. So kann es passieren, dass Sie an einer roten Ampel geblitzt werden, diese aber nicht überfahren haben.

Bei roter Ampel geblitzt oder nicht?

Ampelblitzer suchen die, die noch schnell über die Kreuzung wollen

Ampelblitzer suchen die, die noch schnell über die Kreuzung wollen

Nicht immer ist bei einem Ampelblitzer ganz klar, ob er geblitzt hat. Nur weil kein heller Blitz zu sehen ist, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass der Blitzer nicht arbeitet. Moderne Geräte blitzen nicht im Spektrum des für den Menschen sichtbaren Lichts. Solche Geräte verwenden einen ultravioletten Blitz, um die Verkehrsteilnehmer nicht abzulenken.

Letztendlich stellt sich heraus, ob sie von einem Ampelblitzer erwischt wurden, wenn der Bußgeldbescheid in der Post ist. Wenn sie bei roter Ampel geblitzt wurden, kann das unterschiedliche Folgen haben. Ein qualifizierter Rotlichtverstoß, also wenn die Ampel eine Sekunde oder länger auf Rot stand, kann eine Geldbuße von 200 Euro, einen Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Fahreignungsregister bedeuten.

In schweren Fällen, also wenn der Ampelblitzer eine Gefährdung des Straßenverkehrs aufzeichnete, kann auch die Fahrerlaubnis entzogen werden und eine Haftandrohung von bis zu 5 Jahren in den schwersten Fällen steht im Raum.

Manche Ampelblitzer lösen schon bei Gelb aus, da die Straßenverkehrsordnung vorschreibt, dass gehalten werden muss, sobald die Ampel nicht mehr grün zeigt. Sie werden also nicht nur bei Rot geblitzt.

Kameras auf und an Ampeln

Viele Fahrzeughalter empfinden die Aufnahmegeräte an den Ampeln als Eingriff in die Privatsphäre. Der Gedanke, dass Kameras jede Bewegung und jede Fahrt dokumentieren, ist für viele ein Alptraum. Jedoch sind die Messgeräte an den Ampeln keine regulären Kameras.

Eine Ampel mit Blitzer sollte nicht mit den üblichen Geräten zur Verkehrsführung verwechselt werden. Diese messen den Verkehr im Allgemeinen, anstatt einzelne Fahrzeuge zu identifizieren. Die Aufbauten zum Blitzen lösen nur unter bestimmten Bedingungen aus.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,25 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen