Was tun bei einem Auffahrunfall?

Ein Auffahrunfall kann durch Unachtsamkeit im Straßenverkehr geschehen.

Ein Auffahrunfall kann durch Unachtsamkeit im Straßenverkehr geschehen.

In Deutschland sind Auffahrunfälle im Straßenverkehr keine Seltenheit. Durch Unachtsamkeit oder nicht eingehaltenen Sicherheitsabstand ist ein Auffahrunfall schnell geschehen. Danach sitzt der Schock meist tief und betroffene wissen nicht immer genau, wie sie sich verhalten sollen.

Muss bei einem Auffahrunfall die Polizei verständigt werden? Welche Pflichten haben die Unfallbeteiligten? Diese Fragen sollen unter anderem in diesem Ratgeber beantwortet werden. Außerdem erfahren Sie, wie die Schuldfrage bei einem Auffahrunfall geklärt wird.

Auffahrunfall an der Ampel – so müssen Sie sich verhalten

Die Ursachen für einen Auffahrunfall können vielfältig sein. Im Wesentlichen lassen sich allerdings zwei Hauptgründe für den ungewollten Zusammenstoß ausmachen:

  • Zu hohe Geschwindigkeit
  • Nicht vorschriftsgemäßer Sicherheitsabstand zum Vordermann

Kam es zu einer Berührung zweier Fahrzeuge, zum Beispiel einer Ampel, ist die Schuldfrage zunächst irrelevant. Sie müssen erst einmal Schritte ergreifen, um die Unfallstelle abzusichern, sodass keine anderen Verkehrsteilnehmer behindert oder gefährdet werden können. Danach kann der Austausch der Versicherungsdaten erfolgen, um den Schaden zu regulieren. Gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Bewahren Sie Ruhe und überprüfen Sie, ob ein Personenschaden entstanden ist – wenn ja, rufen Sie einen Krankenwagen.
  • Sichern Sie die Unfallstelle ab (Warnblinker anschalten, Warndreieck aufstellen und Warnweste anlegen).
  • Tauschen Sie sich mit dem anderen Unfallbeteiligten aus. Wenn die Schuldfrage nicht zu klären ist, sollten Sie die Polizei hinzuziehen.
  • Ist der Schuldige eindeutig zu identifizieren, können die Versicherungsdaten ausgetauscht werden, um eine reibungslose Schadensregulierung zu garantieren.
  • Ist das Fahrzeug noch fahrtüchtig, sollten Sie die Unfallstelle nach Aufnahme aller relevanten Daten unverzüglich räumen, um den nachfolgenden Verkehr nicht unnötig zu behindern.
Passiert mit dem Auto ein Auffahrunfall im Ausland, muss ein Europäischer Unfallbericht ausgefüllt werden. Dieser ist für die Abwicklung mit der Versicherung vonnöten.

Auffahrunfall mit Personenschaden – rufen Sie die Polizei!

Bei einem Auffahrunfall mit Personenschaden muss die Polizei verständigt werden.

Bei einem Auffahrunfall mit Personenschaden muss die Polizei verständigt werden.

In der Regel passieren Auffahrunfälle an einer Ampel oder bei einer unerwarteten Bremsung des Vordermanns. Bei geringer Geschwindigkeit entsteht meist nur ein Blechschaden und die Fahrzeuginsassen bleiben unverletzt. Anders verhält es sich bei einem hohen Tempo – hier können auch Personenschäden die Folge sein.

Generell ist es bei einem Auffahrunfall nicht zwingend erforderlich, die Polizei zu rufen. Kommt eine Person zu schaden, ist dieser Schritt allerdings unabdingbar.

Eine polizeiliche Aufnahme des Sachverhalts wird dann wichtig, wenn eventuelle Ansprüche auf Schmerzensgeld gestellt werden. Diese können auch die Kosten für die ärztliche Behandlung enthalten.

Werden bei einem Auffahrunfall Personen verletzt, muss die Polizei verständigt werden. Sind die Verletzungen schwerwiegend, sind Sie verpflichtet, Erste-Hilfe zu leisten und einen Krankenwagen zu rufen.

Wer hat Schuld bei einem Auffahrunfall?

Eine weit verbreitete Annahme ist: Wer auffährt hat auch automatisch Schuld. Doch ist bei einem Auffahrunfall der Schuldige wirklich so leicht zu ermitteln? In der Realität kann diese Faustregel nicht immer Anwendung finden.

Wenn zum Beispiel der Vordermann plötzlich bremst, weil beispielsweise ein Igel oder ein anderes kleines Tier die Fahrbahn überquert, so kann diesem mindestens eine Teilschuld eingeräumt werden. In diesem Fall ist zusätzlich zu prüfen, ob der Sicherheitsabstand eingehalten wurde. Daher sollte bei nicht eindeutigen Situationen immer die Polizei verständig werden, um den Auffahrunfall zu rekonstruieren und den Schuldigen zu bestimmen.

Bei einem Auffahrunfall kann die Schuldfrage durch die Beteiligten nicht immer eindeutig geklärt werden. In solchen Fällen ist es ratsam, die Polizei hinzuzuziehen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen