Bußgeldkatalog Geschwindigkeitsüberschreitung außerhalb geschlossener Ortschaften

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Auf Landstraßen und Autobahnen werden deutsche Autofahrer am häufigsten geblitzt. Hält man sich in der Stadt meist an die Geschwindigkeit, so ist es außerhalb gleich passiert: Zu schnell, es blitzt und der Bußgeldbescheid ist sicher.

Bußgeldrechner bei Geschwindigkeitsverstößen außerorts

Bußgeldtabelle: Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts

Kosten, Punkte und Fahrverbote

So viel haben Sie die erlaubte Höchst­geschwin­digkeit außer­orts über­schritten:Buß­geld in EuroPunk­teFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
≤ 10 km/h10nein
11-15 km/h20nein
16-20 km/h30nein
21-25 km/h701neinHier prüfen
26-30 km/h801neinHier prüfen
31-40 km/h1201neinHier prüfen
41-50 km/h16021 Mo­natHier prüfen
51-60 km/h24021 Mo­natHier prüfen
61-70 km/h44022 Mo­nateHier prüfen
≥ 71 km/h60023 Mo­nateHier prüfen

Achtung: Gilt auch für Baustellen außerorts!

Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts

Eine Tempoübertretung auf der Autobahn gilt als Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts

Eine Tempoübertretung auf der Autobahn gilt als Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts.

Handelt es sich um eine Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts, bei der Sie nicht über 20 Km/h zu schnell waren, dann zahlen Sie laut Bußgeldtabelle für dieses Vergehen zwischen 10 und 30 Euro.

Ist das Messergebnis höher, dann kann es schnell teuer werden und es gibt bis zu 2 Punkte in Flensburg. Ab 41 Km/h über der erlaubten Geschwindigkeit droht sogar ein Fahrverbot.

Bei Alkohol am Steuer wird die Geschwindigkeitsüberschreitung höher bestraft.

Anhand des Promillerechners können Sie sehen, ab wann Alkohol am Steuer strafbar ist.

Die richtige Geschwindigkeit auf Landstraßen

Deutschland ist ein Land der (fast) unbegrenzten Möglichkeiten, wenn es um die Überschreitung der Geschwindigkeit außerhalb geschlossener Ortschaften geht. Die Autobahn ist in der ganzen Welt dafür bekannt, dass dort so schnell gefahren werden kann, wie man will. Leider ist dies bei Weitem nicht überall so.

Unterschiedliche Tempolimits aus den verschiedensten Gründen lassen das “freie Fahren” nur in Teilstrecken zu. Ganz andere Tücken bieten die Landstraßen der Republik. Hier müssen die Fahrerinnen und Fahrer sehr genau aufpassen, um nicht bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts geblitzt zu werden. All dies wird begleitet von einer ganzen Reihe an Verkehrsschildern, die nicht selten zu Fehlinterpretationen führen können.

Zu allem Überfluss setzt die Polizei gleich mehrere Techniken ein, um die Geschwindigkeit von Temposündern zu messen. Da ist es nicht immer ganz einfach, den Überblick zu behalten und die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts

Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts auf einer Landstraße

Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts auf einer Landstraße.

Landstraßen weisen gleich mehrere Tücken auf. Sicherlich ist es Ihnen bekannt, dass Sie auf Landstraßen maximal 100 km/h fahren dürfen. Im Verlauf einer Strecke gibt es immer wieder Tempolimits für Auto, LKW und Motorrad.

Meistens belaufen sie sich auf 70 km/h. Gerade hier werden Sie sehr häufig stationäre Blitzanlagen finden.

Entgegen der Meinung vieler Autofahrer müssen Sie bereits zu Beginn einer solchen Zone – also ab dem ersten Schild – die vorgegebene Geschwindigkeit erreicht haben.

Gleiches gilt für die Einfahrt in eine Ortschaft. Daher sollten Sie immer vorausschauend fahren und Ihr Tempo den Gegebenheiten anpassen. Wenn der nächste Ort nur 1 oder 2 km entfernt ist, können Sie damit rechnen, dass Sie ziemlich schnell wieder langsamer werden müssen. Werden Abzweigungen angezeigt, kommt garantiert die nächste 70er-Zone.

Denken Sie aber nicht, wenn Sie keine Blitzampel sehen, hätten Sie freie Fahrt. Neben den stationären Blitzanlagen werden auf Landstraßen häufig auch mobile Blitzer in den unterschiedlichsten Varianten eingesetzt. Sie werden diese gerade hinter Ortseinfahrten und zu Beginn von 70er-Zonen vorfinden, die im Übrigen am häufigsten für eine Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts verantwortlich sind.

Wenn eine Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts lebensgefährlich werden kann

Die Tempolimits gelten auf einer Landstraße außerhalb geschlossener Ortschaften in jedem Fall für Auto, LKW und Motorradfahrer. Wenn Sie überholen wollen, dürfen Sie während des Vorgangs nicht schneller fahren, als es erlaubt ist.

Das gilt auch dann, wenn das Fahrzeug vor Ihnen nur 60 km/h fährt. Häufig sind die temporeduzierten Bereiche unübersichtlich und mit Einmündungen, Abzweigungen oder anderen Besonderheiten versehen. Überholvorgänge, die zu lange dauern oder zu schnell durchgeführt werden, gehören zu den häufigsten Unfallursachen außerhalb geschlossener Ortschaften.

Eine weitere Gefahr außerhalb geschlossener Ortschaften lauert in den Abschnitten, in denen gerade bebaut werden. Baustellen sind auf Landstraßen schwierig zu fahren. Der Gegenverkehr rückt mitunter sehr eng an Ihre Fahrbahn heran. Achten Sie hier in Ihrem eigenen Interesse unbedingt darauf, das Tempolimit einzuhalten.

Das beliebteste Fahren außerhalb geschlossener Ortschaften: Die Autobahn

Sie ist die beliebteste Art, außerhalb geschlossener Ortschaften zu fahren. Auf der Autobahn müssen Sie ganz besonders auf Ihre Geschwindigkeit achten, denn hier erreichen Sie in Windeseile eine beträchtliche Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts, die Ihnen u.a. ein Fahrverbot einbringen kann. Was für die Landstraße gilt, hat auch für die Autobahn Bestand. Fahren Sie weitsichtig und reagieren Sie rechtzeitig auf die Beschilderungen. Sie werden auf den Autobahnen verschiedene Messtechniken vorfinden.

In Deutschland werden meistens die Brücken dazu genutzt, Blitzanlagen zu befestigen. Sie werden jedoch auch auf Autobahnen – und vor allem Bundesstraßen – die guten alten “Vogelkästen” vorfinden. Eher seltener kommt es vor, dass zivile Polizeifahrzeuge mit integrierten Messeinrichtungen nach Temposündern Ausschau halten.

Falsch geguckt: Schon ist die Geschwindigkeit zu hoch

Geschwindigkeitsüberschreitung bei Nacht außerhalb einer geschlossenen Ortschaft

Geschwindigkeitsüberschreitung bei Nacht außerhalb einer geschlossenen Ortschaft.

Manchmal können auf der Autobahn auch Missverständnisse für eine Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts verantwortlich sein. Dies gilt besonders für kompliziertere Varianten der Temporeduzierung.

Nehmen Sie zum Beispiel eine Baustelle in einer Zone, wo generell nur 120 km/h gefahren werden darf. In der Baustelle dürfen Sie nur noch 80 km/h fahren. An deren Ende wird dieses Tempolimit wieder aufgehoben. Allerdings weist dieses Schild nicht nur das berühmte Weiß mit den Strichen auf. Hier steht zusätzlich die Zahl 80 in der Mitte. Damit ist nur die Beschränkung auf 80 km/h wieder aufgehoben. Sie dürfen dann nicht so schnell fahren, wie Sie wollen.

Für Sie gilt sofort nach der Baustelle wieder das generelle Tempolimit von 120 km/h. Dieses Missverständnis kann schnell zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts führen.

Falsche Meinungen existieren auch über den Toleranzabzug den die Polizei bei den Geschwindigkeitsmessungen mit berücksichtigen muss. Bei einer Geschwindigkeit bis zu 100 km/h sind dies 3 km/h. Fahren Sie schneller, werden 3% der von Ihnen gefahrenen Geschwindigkeit abgezogen. Das ist deutlich weniger, als viele Leute denken. So kann schnell eine Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts entstehen.

Mit Prävention eine Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts vermeiden

Wahrscheinlich gehören Sie auch zu den Personen, die ein Navigationsgerät benutzen. Viele dieser Produkte enthalten ein Warnsystem, das Sie über Ihre Geschwindigkeitsüberschreitungen informiert. Mit einem einfachen “Achtung” wird Ihnen dann signalisiert, dass Sie zu schnell unterwegs sind.

Wenn Sie genug Zeit haben, können Sie sich über Ihre Strecke und die darin enthaltenen Zonen mit Tempolimits informieren. Gemeinsam mit einer vorausschauenden Fahrweise können Sie so eine Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts vermeiden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 345 Kommentare… add one }
  • Chloe Juli 9, 2018, 10:30 pm

    Hallo,
    ich bin in 2 mal am selben Tag auf meiner täglichen Arbeitsstrecke Außerorts an einer Baustelle (hin und Rückweg) in einen versteckten Blitzer geraten. Ein mal mit 22km/h abzüglich der Toleranz und das andere mal mit 21km/h. Beide kamen separat kurz darauf. Heute kam ein dritter ebenfalls mit 22km/h. Mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Juli 19, 2018, 3:29 pm

      Hallo Chloe,

      da die Überschreitungen mit weniger als 26 km/h zu viel erfolgten, gelten Sie nicht als Wiederholungstäter. Sie müssen daher lediglich die im Bußgeldkatalog ausgeschriebenen Sanktionen erwarten.

      Ihr Team von geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Petra U. Juli 11, 2018, 4:17 pm

    Hallo, ich bin vor zwei Wochen innerorts anstatt 50 km etwa 56 km gefahren und von einem fest installierten Blitzer geblitzt worden. Steht hinter einer Bushaltestelle. Heute, etwa 2 Wochen später auf einer Bundesstrasse, wo insgesamt 80 erlaubt ist, aber in einer Kurve 60 km, wurde ich beim Überholen auf der 2 spurigen Strasse mit etwa 80 oder 82 geblitzt. Die vor mir fahrenden Autos waren plötzlich so langsam, dass ich dachte, da sei ein Unfall, deshalb habe ich überholt. Naja, wie sieht es jetzt damit aus? Busgeldbescheid habe ich noch nicht von der ersten Übertretung. Bin allerdings letztes Jahr in der Stadt einmal über eine rote Ampel gefahren. Bekam 1 Punkt und 120 Euro Strafe. Gruß Petra

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Juli 19, 2018, 3:33 pm

      Hallo Petra,

      als Wiederholungstäter gelten Sie unter diesen Umständen nicht. Sie müssen also lediglich die Sanktionen aus dem Bußgeldkatalog erwarten.

      Ihr Team von geschwindigkeitsueberschreitung.net

      • Petra U. Juli 21, 2018, 1:03 pm

        Hallo nochmal, also den ersten Busgeldbescheid von den genau 56 km innerorts habe ich jetzt erhalten. Da steht, ich sei 6 km zu schnell gefahren, nach Abzug des Toleranzwertes bleiben aber 6 km. Also was haben die denn da abgezogen? Nichts doch! Wie soll man sowas denn verstehen?
        Danke nochmal für eine Antwort.

        • geschwindigkeitsueberschreitung.net Oktober 18, 2018, 12:28 pm

          Hallo Petra,

          die festgestellte Geschwindigkeit nach Abzug der Toleranz beträgt in Ihrem Fall wohl 56 km/h.

          Ihr Team von geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Sabine R. Juli 27, 2018, 3:59 pm

    Außerirdischen auf gerader Strecke 50 Schild nicht gesehen und mit 100 durchgebrettert! Habe noch nie mir was zu Schulden kommen lassen.. kann man das Fahrverbot umgehen?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Oktober 18, 2018, 12:06 pm

      Hallo Sabine,

      ein Anwalt kann verschiedene Strategien verfolgen, um ein Fahrverbot abzuwenden. Wenden Sie sich daher am besten an einen Anwalt, der auf das Verkehrsrecht spezialisiert ist.

      Ihr Team von geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Kai August 8, 2018, 10:51 pm

    Hallo, meine sorge ist das ich gestern eventuell geblitzt wurde und meine probezeit endet in 4 Tagen. Sollte der Brief nach der probezeit ankommen kann man mir die noch verlängern?

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Oktober 18, 2018, 11:58 am

      Hallo Kai,

      ausschlaggebend ist der Tattag. Die Probezeit könnte also verlängert werden.

      Ihr Team von geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Tom August 29, 2018, 7:14 pm

    Hallo,

    wurde am 16.08.18 mit einem geliehenen PKW außerorts geblitzt (41Km/h zu schnell).
    Mein Bekannter bekam einen Anhörungsbogen am 23.08.18. Heute (29.08.2018) hat er mir
    den Bogen gegeben. Wurde aber am vergangenen Sonntag (26.08.18) wsl. mit selbiger Überschreitung
    in einer Baustelle geblitzt. Habe am Sonntag von erstem Vergehen noch nichts gewusst, da erst heute bekommen. Womit muss ich rechnen?

    Danke im Voraus.

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Oktober 18, 2018, 10:37 am

      Hallo Tom,

      unter diesen Umständen gelten Sie noch nicht als Wiederholungstäter, da der erste Bescheid noch nicht rechtskräftig ist. Sie müssen daher nur mit den Sanktionen gemäß Bußgeldkatalog rechnen.

      Ihr Team von geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Jan September 10, 2018, 7:47 pm

    Moin,
    ich bin Abends auf einer Autobahn in einer Baustelle mit 95 geblitzt worden. Es war 60 erlaubt. Zudem war die Autobahn im Stadtgebiet. Gilt dies als innerorts? Und was ist die Strafe?
    Beste Grüße

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net November 12, 2018, 4:55 pm

      Hallo Jan,

      eine Stadtautobahn gilt als innerorts. In der Regel kommen 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot auf Sie zu.

      Ihr Team von geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Douds Oktober 8, 2018, 4:10 pm

    Hallo,

    Wurde vor 3 Monaten auf der Bundesstraße von einem Zivilpolizei Fahrzeug gefilmt 80 war erlaubt 113 bin ich gefahren abzüglich Toleranz. 1 Punkt 120 Euro bezahlt. Neulig geblitzt worden auf der Bundesstraße war ne Baustelle anstatt 60kmh bin ich 92kmh gefahren abzüglich Toleranz. Muss ich meinen Führerschein abgeben? Habe erstmal einen Anhörungsbogen bekommen.
    Danke

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net November 12, 2018, 4:08 pm

      Hallo Douds,

      unter diesen Umständen ist es möglich, dass Sie als Wiederholungstäter behandelt werden. Ein Fahrverbot ist daher möglich.

      Ihr Team von geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Matthias Februar 25, 2019, 7:34 am

    Bin heute auf der Autobahn / Außer Orts bei einer zugelassenen Geschwindigkeit von 130 km/h mit 155~156 geblitzt worden.
    Bin selbst nicht mehr in der Probezeit, beruflich stark an meinen Führerschein angewiesen.
    Hatte zuvor keine Punkte in Flensburg.
    Mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen, bitte zügig um Antwort, brauche keine in etwa Schätzung sondern eine realistische Antwort.

    Bundesland: Rheinlandpfalz.
    156 km/h ohne Gefährdung und mit einem ausreichenden Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden.

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net März 25, 2019, 9:57 am

      Hallo Matthias,

      in einem Fall wie dem beschriebenen belaufen sich die Sanktionen in der Regel auf 70 bzw. 80 Euro Bußgeld und einen Punkt in Flensburg.

      Ihr Team von geschwindigkeitsueberschreitung.net

  • Roxana B. Juni 13, 2019, 1:03 pm

    Hallo,

    Ich bin zweimal innerhalb von 4 Tagen geblitzt worden. Einmal ausserhalb geschlossener Ortschaften mit 28 km/h (Toleranz schon abgezogen, Anhörungsbogen ist schon da) und einmal auf der Autobahn (Baustelle) mit ca. 30 km/h zu schnell gefahren (viele 80er Schilder und ein 60er Schild welches mir „durchgerutscht“ ist). Geblitzt wurde ich noch nie und Punkte gibt es seither auch noch keine. Mit 2 Punkten muss ich allemal rechnen, aber bin ich dann schon ein Wiederholungstäter und muss meinen Führerschein abgeben?

    Liebe Grüße

    • geschwindigkeitsueberschreitung.net Juni 13, 2019, 4:30 pm

      Hallo Roxana,

      als Wiederholungstäter werden Sie unter diesen Umständen nicht behandelt.

      Ihr Team von geschwindigkeitsueberschreitung.net

1 3 4 5

Neuen Kommentar verfassen