Autotür gegen ein anderes Auto gestoßen: Welche Versicherung zahlt?

Stoßen Sie Ihre Autotür gegen ein anderes Auto, zahlt Ihre Haftpflichtversicherung.

Stoßen Sie Ihre Autotür gegen ein anderes Auto, zahlt Ihre Haftpflichtversicherung.

Wer nach Feierabend noch schnell seine Einkäufe erledigen will, findet sich häufig auf einem überfüllten Parkplatz wieder. Kaum wird ein solcher frei, versuchen die Wartenden diesen als Erster zu erreichen.

Haben Sie dann endlich ein Platz für Ihr Fahrzeug gefunden, soll es schnell gehen – schließlich wollen Sie Ihren Feierabend nicht im Supermarkt verbringen.

Sie öffnen also die Tür Ihres Kfz und dann ist es passiert: Schneller als Sie gucken können, knallt Ihre Autotür gegen ein anderes Auto, welches neben Ihrem steht. Ihre Tür hinterlässt zwar nur einen kleinen Kratzer, aber das Fahrzeug ist beschädigt. Nun stellt sich die Frage, wie jetzt zu handeln ist.

Autotür geöffnet und Unfall gebaut: Welche Versicherung zahlen muss

Öffnen Sie Ihre Autotür und schlagen diese gegen ein anderes Auto, handelt es sich um einen Parkschaden. Kleinere Dellen und Kratzer sind die Folge.

Informieren Sie als allererstes den Fahrer des Fahrzeugs. Dann kontaktieren Sie Ihre Haftpflichtversicherung, dass Sie ein anderes Auto beschädigt haben, diese leitet dann die Schadensregulierung in die Wege. Trägt der andere Fahrer eine Teilschuld, ist die Haftungsaufteilung üblich.

Auch wenn Ihr Beifahrer die Autotür gegen ein anderes Auto schlägt, ist Ihre Haftpflichtversicherung zuständig. Dies entschied unter anderem das Landgericht Saarbrücken (Az. 13 S 117/15).

Fahrerflucht: Wenn Fahrer die Autotür öffnen, einen Unfall verursachen und wegfahren

Unter keinen Umständen sollten Sie den Unfallort verlassen, in der Hoffnung, dass Sie keiner gesehen hat. Auch wenn es sich um vergleichsweise kleine Schäden handelt, wenn Sie die Autotür gegen ein anderes Auto schlagen, begehen Sie dann Unfallflucht.

Es ist nicht zulässig in einem solchen Fall einen Zettel an die Windschutzscheibe zu heften. Sie müssen eine angemessene Zeit (zwischen 30 und 60 Minuten) auf den Fahrer des anderen Wagens warten. Ansonsten müssen Sie den Halter unverzüglich auf anderem Wege über den Schaden informieren. Kontaktieren Sie beispielsweise die Polizei.

Beim Öffnen der Autotür einen Fahrradfahrer verletzt

Schlagen Autofahrer die Autotür gegen ein anderes Auto, begehen sie Fahrerflucht, wenn sie einfach wegfahren.

Schlagen Autofahrer die Autotür gegen ein anderes Auto, begehen sie Fahrerflucht, wenn sie einfach wegfahren.

Neben diesem typischen Autounfall kann es auch zu einem Fahrradunfall wegen einer Autotür kommen. Blicken die Autofahrer vor dem Öffnen der Tür nicht über die Schulter oder schauen nicht in den Spiegel, ist ein Fahrradfahrer schnell übersehen.

Öffnen Sie dann die Autotür, kann es passieren, dass Sie den Fahrradfahrer erwischen. Häufig versucht dann die Haftpflichtversicherung des Autofahrers dem Fahrradfahrer eine Teilschuld aufzudrücken, weil er offensichtlich zu nah an der Autotür vorbeigefahren ist. Die Gerichte stehen allerdings meist auf der Seite der Fahrradfahrer.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen