Wenn der Bußgeldbescheid trotz Zahlung des Strafzettels ergeht

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Was können Sie tun, wenn Sie einen Bußgeldbescheid trotz Zahlung des Verwarnungsgeldes erhalten?

Was können Sie tun, wenn Sie einen Bußgeldbescheid trotz Zahlung des Verwarnungsgeldes erhalten?

Für geringfügige Vergehen im Straßenverkehr, sind die bevollmächtigten Behörden in der Lage, nur ein Verwarngeld zu verhängen, statt ein Bußgeldverfahren einzuleiten. Das Verwarngeld ist dann innerhalb der vorgeschriebenen Frist zu zahlen. Findet die Zahlung nicht statt, verfällt die Möglichkeit, das Verwarngeld zu zahlen, und ein reguläres Verfahren wird gestartet. Aber ist ein Bußgeldbescheid trotz Zahlung rechtens?

Manchmal können auch Störungen im Ablauf dazu führen, dass ein Bußgeldbescheid ausgestellt wird trotz der Zahlung des Verwarngeldes. Welche Fehler das sein können und welche Möglichkeiten existieren, um in eine solche unangenehme Situation zu geraten, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Wie Sie das Verwarngeld bezahlen

Mit einem Verwarngeld wird in Deutschland ein geringfügiges Vergehen geahndet, das zwar nicht generell bußgeldbewährt ist, aber wegen seiner Geringfügigkeit kein reguläres Bußgeldverfahren begründet.

Beispiele für geringfügige Verstöße:

  • Falschparken
  • Geschwindigkeitsübertretungen von weniger als 20 km/h

In diesen Fällen wird dem Fahrzeughalter kein Bußgeldbescheid zugeschickt, sondern ein Verwarnungsgeld verhängt. Das kommt meist in Form eines Strafzettels – auch als Knöllchen bekannt. Dieses muss dann innerhalb einer Frist von einer Woche bezahlt werden, sonst wird ein reguläres Bußgeld erhoben.

Doch in manchen Fällen kommt es zu Fehlern. Dann kann es vorkommen, dass ein Bußgeldbescheid, trotz Zahlung des Strafzettels, zugestellt wird. Viele Personen sind von so einem Vorgang verunsichert und wissen nicht was zu tun ist.

Was tun, wenn der Bußgeldbescheid trotz Zahlung ergeht

Der Kontakt zur Behörde ist der erste Schritt, wenn ein Bußgeldbescheid trotz Zahlung ergangen ist.

Der Kontakt zur Behörde ist der erste Schritt, wenn ein Bußgeldbescheid trotz Zahlung ergangen ist.

Die erste Maßnahme, die ergriffen werden sollte, ist die Kontaktaufnahme mit der zuständigen Behörde und die Überprüfung der Überweisung. Sollte sich in der Überweisung ein Zahlendreher bei IBAN oder Betreff eingeschlichen haben, haben Sie keine andere Wahl, als dass Sie den Bußgeldbescheid, trotz vorhergegangener Zahlung, begleichen.

Andererseits könnte der Behörde ein Fehler unterlaufen sein. Im Kontakt mit den Sachbearbeitern können Sie mit dem Aktenzeichen des Bußgeldbescheides um Klärung bitten.

Sollten Sie nachweislich den Betrag fristgerecht überwiesen haben und das Verfahren wird aufrechterhalten, sollten Sie sich an einen Anwalt für Verkehrsrecht wenden.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen