Massenkarambolage: Welche Versicherung zahlt?

Nach einer Massenkarambolage ist umgehend die Polizei zu verständigen.

Nach einer Massenkarambolage ist umgehend die Polizei zu verständigen.

Eine Massenkarambolage zeichnet sich dadurch aus, dass viele Fahrzeuge in den Verkehrsunfall involviert sind. Die Autos werden je nach Geschwindigkeit des auffahrenden Fahrzeugs ineinander verschoben.

Die verkeilten Kfz machen es den Rettungskräften schwer, verletzte Personen zu bergen. Häufig müssen diese erst aufwendig freigeschnitten werden.

Darüber hinaus reihen sich so viele Autos ineinander, dass es für die Einsatzkräfte schier unmöglich ist, gleich zu jedem einzelnen Auto vorzudringen.

Wie kommt es zu Massenkarambolagen?

In den meisten Fällen ereignet sich eine Massenkarambolage auf der Autobahn. Ursächlich sind schlechte Sichtverhältnisse wie Nebel oder Schnee. Die zu hohen Geschwindigkeiten und ein zu geringer Sicherheitsabstand tragen sein übrigens zu dem Unfall bei.

Unterschätzen die Autofahrer die schlechten Straßenverhältnisse und passen die Geschwindigkeit nicht entsprechend an, ist beispielsweise ein Stauende oder ein vorher passierter Unfall schlecht zu sehen und die verbleibende Zeit, reicht zum Bremsen nicht aus. Die Fahrzeuge schlittern und schieben womöglich die voranstehenden Wagen (weiter) ineinander.

Um eine Massenkarambolage zu verhindern, zählt das richtige Verhalten. Passen Sie entsprechend der Wetterbedingungen die Geschwindigkeit an. Halten Sie den Sicherheitsabstand ein oder vergrößern Sie ihn gegebenenfalls. Fahren Sie vorausschauend und bremsen Sie rechtzeitig.

Schadensregulierung nach einem Massenunfall?

Ist die Straße nass, glatt oder die Sicht schlecht, kann eine Massenkarambolage die Folge sein.

Ist die Straße nass, glatt oder die Sicht schlecht, kann eine Massenkarambolage die Folge sein.

In Sachen Massenkarambolage und Versicherung gilt es, einige Punkte zu beachten. Sind an dem Auffahrunfall mehr als 40 Fahrzeuge beteiligt, reguliert die eigene Haftpflichtversicherung den Schaden, da der Unfallhergang kaum rekonstruiert werden kann und somit kein Schuldiger auszumachen ist.

Ist der Hergang auch bei 20 bis 39 Fahrzeugen nicht nachzuvollziehen, springt ebenfalls die Haftpflichtversicherung ein. Sind weniger Auto beteiligt, entscheidet die Sach- bzw. Rechtslage, wie vorzugehen ist.

Sind an der Massenkarambolage mehr als 40 Fahrzeuge beteiligt, können Sie sich an Ihre Versicherung wenden. Diese reguliert nicht nur die Schäden am Kfz, sondern kommt auch für eventuelle Verletzungen auf.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen