Privatgutachten: Wer ist Sachverständiger vor Gericht?

Nach einem Unfall sind viele Fragen zu beantworten. Gibt es Verletzte? Sind weitere Verkehrsteilnehmer gefährdet? Gefolgt von Fragen wie: Kann das Fahrzeug trotz Schaden weiter benutzt werden? Wie hoch ist der Schaden und wie können Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden? Die Grundlage dafür stellt das Privatgutachten dar.

Was beinhaltet ein Privatgutachten?

Das Privatgutachten, das ein Sachverständiger erstellt, schlüsselt die Unfallschäden auf.

Das Privatgutachten, das ein Sachverständiger erstellt, schlüsselt die Unfallschäden auf.

Um den Schaden nach einem Unfall zu bewerten, wird in der Regel ein Gutachter beauftragt. Mit seiner Hilfe wird das Privatgutachten, das im gerichtlichen Prozess jedoch Parteigutachten heißt, erstellt. So ein privates Gutachten wird in der Regel vom Geschädigten in Auftrag gegeben, da er nachweisen muss, dass ein zu ersetzender Schaden besteht.

Der Privatgutachter untersucht dann die Schäden, die durch den Unfall entstanden sind und beziffert die anfallenden Kosten für eine Reparatur. Danach stellt er das Privatgutachten aus. Dieses sollte in der Regel die folgenden Informationen enthalten:

  • Name und Anschrift des Sachverständigen bzw. der beauftragten Firma
  • Auflistung der Schäden, die durch den Unfall entstanden sind
  • Kostenvoranschlag für die Reparatur der gelisteten Schäden
  • Bewertung eines wirtschaftlichen Totalschadens

Privatgutachten vor Gericht

Das Privatgutachten stellt dann die Grundlage dar, auf der ein Prozess wegen Schadenersatz eröffnet werden kann. So scheint es, ein aufwendiges und teures Unterfangen zu sein, dieses Gutachten erstellen zu lassen, wenn § 404 der Zivilprozessordnung (ZPO) festlegt:

Die Auswahl der zuzuziehenden Sachverständigen und die Bestimmung ihrer Anzahl erfolgt durch das Prozessgericht. (§ 404 Abs. 1 ZPO)

Das würde bedeuten, dass das Gericht einen eigenen Sachverständigen benennt, der in einem gerichtlichen Gutachten den Schaden feststellt. In der Regel kommt dann Absatz 2 zum Tragen:

Vor der Ernennung können die Parteien zur Person des Sachverständigen gehört werden. (§ 404 Abs. 2 ZPO)

Das ermöglicht es den Parteien des Prozesses, dass einen privater Gutachter in diesem Prozess benannt wird. Normalerweise folgt das Gericht dem Vorschlag des Klägers, da es sich um die wirtschaftlichere Option handelt. Nur wenn das Gericht Bedenken an der Qualifikation des benannten Sachverständigen hat, wird ein anderer Gutachter gerichtlich bestellt.

Was Privatgutachten kosten und wer sie bezahlt

Oft folgt das Gericht dem Bericht vom Privatgutachter.

Oft folgt das Gericht dem Bericht vom Privatgutachter.

Auch wenn die Kosten für einen Privatgutachter variieren, ist ein privates Gutachten oftmals nicht billig. Meistens orientiert sich der Preis für den Sachverständigen am ermittelten Schaden. Ausgehend davon liegt der Preis meist im dreistelligen Bereich zwischen 200 Euro und 900 Euro. In Fällen, in denen große Schäden entstanden sind, können die Kosten für den Privatgutachter bis in den vierstelligen Bereich gehen.

Anfangs trägt der Auftraggeber die Kosten für den Gutachter. Wird im Prozess jedoch festgestellt, dass die Schuld für den Unfall beim Beklagten liegt und der Schadenersatzanspruch besteht, werden auch die Kosten für das Privatgutachten in die Kostenerstattung im Rahmen des Schadenersatzes aufgenommen und somit von der Versicherung des Verursachers getragen.

Bei einem Prozess um den Schadensersatz sollten Sie sich von einem Fachanwalt für Verkehrsrecht oder Schadensersatz unterstützen lassen.

Zusammenfassend stellt das Privatgutachten die Basis dar, auf der zivilrechtlich der Schadenersatz erwirkt werden kann. Es ist wichtig, um stichhaltig die einzelnen Posten der Reparatur begründen zu können. Auch wenn die Kosten für den Gutachter vielleicht abschreckend wirken, sollten Sie davon Abstand nehmen, den Gutachter der Versicherung des Beklagten zu akzeptieren. Dieser könnte womöglich im Sinne einer möglichst niedrigen Versicherungssumme Schäden am unteren Ende der Kostenskala bewerten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen